Saale-Holzland-Kreis. In Eisenberg wird zur Blutspende aufgerufen, im Klubhaus Crossen stehen Veranstaltungen bevor und die Königshofener Grundschule feierte ein Schulfest.

Blutspendeaktion in Eisenberg

Am Donnerstag, 6. Juni, 14 bis 19 Uhr, wird im Feuerwehrgerätehaus am Schützenplatz 3 in Eisenberg zur DRK-Blutspendeaktion eingeladen. Blutspender müssen einen gültigen Personalausweis mitbringen. Interessierte können vorab einen Termin reservieren. Im Internet unter www.blutspende-leben.de gibt es weitere Informationen rund um das Thema Blutspende. Telefonisch können sich Interessierte unter 0800/1194911 informieren.

Grundschule Königshofen feiert Schulfest im neuen Gebäude

„Nach drei abwechslungsreichen Projekttagen, in denen über das Schulgeschehen früher, heute und morgen geforscht wurde, freuten sich alle Kinder, Lehrer, Erzieher auf besondere Höhepunkte zum Schulfest“, teilte die Schulleiterin der Königshofener Grundschule, Anett Richter, mit.

Der Newsletter für das Saale-Holzland

Alle wichtigen Informationen aus der Region Saale-Holzland, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Das ‚Musiktheater Ellen Heimrath‘ begeisterte die Schüler mit einem fantastischen Mitmachprogramm. Freitag waren dann die vielen Helfer der Schulsanierung zu einem Dankeschön-Nachmittag eingeladen. Vertreter der Baufirmen, des Landratsamtes, des Schulamtes und der Schulverwaltung kamen ebenso wie die Bürgermeister von Heideland und Königshofen, Unterstützer unserer Schule aus benachbarten Agrargenossenschaften, der Vereine, des Kindergartens und viele mehr“, so Anett Richter. Ein von Elke Gräser und Angelika Ortner einstudiertes Programm mit Kindern aller Klassen erzählte die Gegensätze des Schullebens aus alten Zeiten und dem Unterricht im neuen Königshofener Schulhaus.

Impressionen vom Schulfest der Königshofener Grundschule.
Impressionen vom Schulfest der Königshofener Grundschule. © Funkemedien Thüringen | Anett Richter

„Samstag stürmten am Nachmittag Hunderte Besucher in das neue Schulgebäude. Sie bestaunten die Projektarbeiten der einzelnen Klassen, aber natürlich auch unsere hellen großen Klassenräume, die moderne Technik und den Fahrstuhl. Oftmals waren ein ‚Wunderschön‘ oder ‚Eine tolle Lernatmosphäre‘ zu hören“, hieß es weiterhin. Am Abend stieg die Einzugsparty mit Unterstützung der Schalmeienkapelle Lindau/Rudelsdorf, dem Gesangsduo „two dreams“ und DJ Bocca. Königshofener Roster, Spanferkel, Fettbrote, Cocktails von der „WunderBar“sorgten für das leibliche Wohl. Bis in die Nacht hinein wurde gefeiert.

„Diese Festwoche wird allen noch lange in Erinnerung bleiben, die anstrengende Vorbereitung hat sich für das gesamte Schulteam gelohnt“, resümiert Anett Richter. Ein besonderer Dank gehe an die Sponsoren und Unterstützer: Eisenberger Gerüstbau, Agrargenossenschaften Königshofen und Buchheim/Crossen, Königshofener Vermarktung, Ferkelzucht Thiemendorf, Elektro Brauer, Frau Hiltrud Koschorreck, „Meißner paper&more“, den Pfingstburschen Königshofen, vielen Backfrauen, Brater Tino und Helfern aus der Elternschaft und des Fördervereins.

Weitere Nachrichten aus dem Saale-Holzland-Kreis

Zahlreiche Veranstaltungen locken ins Klubhaus Crossen

Im Klubhaus Crossen stehen zahlreiche Veranstaltungen bevor. So zum Beispiel am Montag, 3. Juni, 10 Uhr, der wiederkehrende Termin „Sanfte Gymnastik für Körper und Geist mit Marion“. Am Dienstag, 4. Juni, 19 Uhr, wird zum Kulturdienstag mit Heimatpfleger Stephan Grabowski zum Thema „300 Jahre Flemming in Crossen“ geladen. „Stephan Grabowski führt uns 300 Jahre zurück, in die Zeiten des Fürsten von Flemming. Interessierte erfahren viele historisch interessante Fakten und Ereignisse“, heißt es in der Ankündigung zur Veranstaltung. Informiert werde unter anderem über den kunstsinnigen Geist von Crossen - Johann Heinrich Joseph Georg von Flemming, über Edmund von Flemming, den beliebten Schlossherrn von Crossen, oder über die große Schriftstellerin Elisabeth von Heyking. Alle wichtigen Informationen gibt es per E-Mail unter info@klubhaus-crossen.de, telefonisch unter 036693/248727 oder im Internet unter www.klubhaus-crossen.de.

Eisenberg: Sofas für das Jugendzentrum Wasserturm gesucht

Im Jugend-Café herrscht reger Betrieb: eine Gruppe junger Gäste spielt Tischtennis, andere geben sich der Spiele-Konsole hin oder entspannen sich auf den gemütlichen Sofas. „Gemütlich sind sie schon“, sagt Detlef Poller, Leiter des Eisenberger Jugendzentrums, „aber alle ziemlich hinüber!“ Und darum brauche der Wasserturm neue gebrauchte Möbel, insbesondere Sofas, auf denen zwei oder drei Personen Platz finden und die nicht zu schwer zum Tragen sind, da sie durch verschiedene Raumnutzungen flexibel eingesetzt werden sollen. Doch der Bedarf beschränkt sich nicht nur auf Sitzgelegenheiten: ein Couchtisch wäre zu gebrauchen, auch ein gut erhaltener Teppich zwischen zwei und fünf Quadratmetern Größe. Und dann gäbe es noch einen besonderen Wunsch: ein Kallax-Regal von Ikea, mit vier Fächern, gerne in schwarz. Das sei ein sehr populäres Möbelstück und würde vielleicht zufällig in einem Eisenberger Haushalt gerade ausrangiert, wer wüsste das schon, so Poller. Das Jugendzentrum Wasserturm kümmert sich bewusst um gebrauchte Möbel, um den eigenen Etat für Angebote der Jugendarbeit zu schonen, gerade in Zeiten von steigenden Kosten. Es geht der Einrichtung vom Verein Bildungswerk Blitz aber auch darum, ein Zeichen für Nachhaltigkeit zu setzen. Denn viele Stücke, die oft auf dem Müll landen würden, seien noch gut zu gebrauchen, manche sogar fast neuwertig. Die benötigten Möbelstücke sollen im Jugendcafé eingesetzt werden, aber auch in einem weiteren Raum, der gerade für ein neues Kinder- und Jugendprojekt saniert wird. Daher sollten sie funktionsfähig, sauber und gut erhalten sein. Angebote und Nachfragen können an wasserturm@bildungswerk-blitz.de gerichtet werden, gerne auch mit Fotos. Ansonsten ist es ebenso möglich, sich telefonisch zu melden unter der 036691-86940.