Krölpa. Wer Fabian Kahl („Bares für Rares“) von einer weniger bekannten Seite kennenlernen möchte, muss in den nächsten Wochen den Weg in die Krölpaer Pinsenberghalle finden.