Dreitzsch. Aus Anlass des 20-jährigen Bestehens des Nachhaltigkeitsabkommens Thüringen (NAT) soll im Freistaat ein dezentraler NAT-Wald entstehen. Der Start dieser landesweiten Pflanzaktion wurde am 23. März 2024 in Dreitzsch an der Rothspitze gefeiert, wo ein borkenkäfervernichtetes Kommunalwaldstück mit zunächst 20 Bäumen wiederaufgeforstet wurde. Mit Grabhacke und Spaten waren neben Ortsansässigen unter anderem Aktive des Projektes Baumpaten Thüringen sowie Umweltminister Bernhard Stengele (Grüne) und Landrat Christian Herrgott (CDU) zugange.

Mehr als 5000 gesponserte Jungbäume stehen für den NAT-Wald zur Verfügung. Die ersten 20 wurden zum Start dieser landesweiten Pflanzaktion am 23. März 2024 in Dreitzsch an der Rothspitze gepflanzt.
Mehr als 5000 gesponserte Jungbäume stehen für den NAT-Wald zur Verfügung. Die ersten 20 wurden zum Start dieser landesweiten Pflanzaktion am 23. März 2024 in Dreitzsch an der Rothspitze gepflanzt. © OTZ | Marius Koity
Mehr als 5000 gesponserte Jungbäume stehen für den NAT-Wald zur Verfügung. Die ersten 20 wurden zum Start dieser landesweiten Pflanzaktion am 23. März 2024 in Dreitzsch an der Rothspitze gepflanzt.
Mehr als 5000 gesponserte Jungbäume stehen für den NAT-Wald zur Verfügung. Die ersten 20 wurden zum Start dieser landesweiten Pflanzaktion am 23. März 2024 in Dreitzsch an der Rothspitze gepflanzt. © OTZ | Marius Koity
Mehr als 5000 gesponserte Jungbäume stehen für den NAT-Wald zur Verfügung. Die ersten 20 wurden zum Start dieser landesweiten Pflanzaktion am 23. März 2024 in Dreitzsch an der Rothspitze gepflanzt.
Mehr als 5000 gesponserte Jungbäume stehen für den NAT-Wald zur Verfügung. Die ersten 20 wurden zum Start dieser landesweiten Pflanzaktion am 23. März 2024 in Dreitzsch an der Rothspitze gepflanzt. © OTZ | Marius Koity
Umweltminister Bernhard Stengele (Grüne) und Landrat Christian Herrgott (CDU) teilten sich bei der Baumpflanzaktion an der Rothspitze oberhalb von Dreitzsch zeitweise die Arbeit.
Umweltminister Bernhard Stengele (Grüne) und Landrat Christian Herrgott (CDU) teilten sich bei der Baumpflanzaktion an der Rothspitze oberhalb von Dreitzsch zeitweise die Arbeit. © OTZ | Marius Koity
Umweltminister Bernhard Stengele im Gespräch mit dem Neustädter Schornsteinfegemeister Marco Beierlein, der die Schornsteinfegerinnung Thüringen bei der Aktion vertrat.
Umweltminister Bernhard Stengele im Gespräch mit dem Neustädter Schornsteinfegemeister Marco Beierlein, der die Schornsteinfegerinnung Thüringen bei der Aktion vertrat. © OTZ | Marius Koity
An die Baumpflanzaktion wird neben den Bäumen mit ihren Namensbändchen unter anderem dieses Foto der wesentlichen Beteiligten erinnern.
An die Baumpflanzaktion wird neben den Bäumen mit ihren Namensbändchen unter anderem dieses Foto der wesentlichen Beteiligten erinnern. © OTZ | Marius Koity
Für den dezentraler NAT-Wald stehen - wie es diese symbolische Spaten-Urkunde ausweist - derzeit etwas mehr als 5000 gesponserte Jungbäume zur Verfügung. Von links Miriam Stauch (VISTA electronic GmbH Sonneberg), Martin Zink (Baumpaten Thüringen Gotha), Grit Booth (Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen), Curtis Schüßler (Baumpaten Thüringen Gotha), Claudia Fiedler (QUNDIS GmbH Erfurt).
Für den dezentraler NAT-Wald stehen - wie es diese symbolische Spaten-Urkunde ausweist - derzeit etwas mehr als 5000 gesponserte Jungbäume zur Verfügung. Von links Miriam Stauch (VISTA electronic GmbH Sonneberg), Martin Zink (Baumpaten Thüringen Gotha), Grit Booth (Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen), Curtis Schüßler (Baumpaten Thüringen Gotha), Claudia Fiedler (QUNDIS GmbH Erfurt). © OTZ | Marius Koity
Umweltminister Bernhard Stengele (Grüne) und Landrat Christian Herrgott (CDU) teilten sich bei der Baumpflanzaktion an der Rothspitze oberhalb von Dreitzsch zeitweise die Arbeit.
Umweltminister Bernhard Stengele (Grüne) und Landrat Christian Herrgott (CDU) teilten sich bei der Baumpflanzaktion an der Rothspitze oberhalb von Dreitzsch zeitweise die Arbeit. © OTZ | Marius Koity
An die Baumpflanzaktion wird neben den Bäumen mit ihren Namensbändchen unter anderem dieses Foto der wesentlichen Beteiligten erinnern.
An die Baumpflanzaktion wird neben den Bäumen mit ihren Namensbändchen unter anderem dieses Foto der wesentlichen Beteiligten erinnern. © OTZ | Marius Koity
Umweltminister Bernhard Stengele (Grüne) und Landrat Christian Herrgott (CDU) teilten sich bei der Baumpflanzaktion an der Rothspitze oberhalb von Dreitzsch zeitweise die Arbeit.
Umweltminister Bernhard Stengele (Grüne) und Landrat Christian Herrgott (CDU) teilten sich bei der Baumpflanzaktion an der Rothspitze oberhalb von Dreitzsch zeitweise die Arbeit. © OTZ | Marius Koity
Umweltminister Bernhard Stengele im Gespräch mit dem Neustädter Schornsteinfegemeister Marco Beierlein, der die Schornsteinfegerinnung Thüringen bei der Aktion vertrat.
Umweltminister Bernhard Stengele im Gespräch mit dem Neustädter Schornsteinfegemeister Marco Beierlein, der die Schornsteinfegerinnung Thüringen bei der Aktion vertrat. © OTZ | Marius Koity
An die Baumpflanzaktion wird neben den Bäumen mit ihren Namensbändchen unter anderem dieses Foto der wesentlichen Beteiligten erinnern.
An die Baumpflanzaktion wird neben den Bäumen mit ihren Namensbändchen unter anderem dieses Foto der wesentlichen Beteiligten erinnern. © OTZ | Marius Koity
Mehr als 5000 gesponserte Jungbäume stehen für den NAT-Wald zur Verfügung. Die ersten 20 wurden zum Start dieser landesweiten Pflanzaktion am 23. März 2024 in Dreitzsch an der Rothspitze gepflanzt.
Mehr als 5000 gesponserte Jungbäume stehen für den NAT-Wald zur Verfügung. Die ersten 20 wurden zum Start dieser landesweiten Pflanzaktion am 23. März 2024 in Dreitzsch an der Rothspitze gepflanzt. © OTZ | Marius Koity
Mehr als 5000 gesponserte Jungbäume stehen für den NAT-Wald zur Verfügung. Die ersten 20 wurden zum Start dieser landesweiten Pflanzaktion am 23. März 2024 in Dreitzsch an der Rothspitze gepflanzt.
Mehr als 5000 gesponserte Jungbäume stehen für den NAT-Wald zur Verfügung. Die ersten 20 wurden zum Start dieser landesweiten Pflanzaktion am 23. März 2024 in Dreitzsch an der Rothspitze gepflanzt. © OTZ | Marius Koity
Mehr als 5000 gesponserte Jungbäume stehen für den NAT-Wald zur Verfügung. Die ersten 20 wurden zum Start dieser landesweiten Pflanzaktion am 23. März 2024 in Dreitzsch an der Rothspitze gepflanzt.
Mehr als 5000 gesponserte Jungbäume stehen für den NAT-Wald zur Verfügung. Die ersten 20 wurden zum Start dieser landesweiten Pflanzaktion am 23. März 2024 in Dreitzsch an der Rothspitze gepflanzt. © OTZ | Marius Koity
Mehr als 5000 gesponserte Jungbäume stehen für den NAT-Wald zur Verfügung. Die ersten 20 wurden zum Start dieser landesweiten Pflanzaktion am 23. März 2024 in Dreitzsch an der Rothspitze gepflanzt.
Mehr als 5000 gesponserte Jungbäume stehen für den NAT-Wald zur Verfügung. Die ersten 20 wurden zum Start dieser landesweiten Pflanzaktion am 23. März 2024 in Dreitzsch an der Rothspitze gepflanzt. © OTZ | Marius Koity
Grit Booth leitet die Geschäftsstelle des Nachhaltigkeitsabkommens Thüringen.
Grit Booth leitet die Geschäftsstelle des Nachhaltigkeitsabkommens Thüringen. © OTZ | Marius Koity
Mehr als 5000 gesponserte Jungbäume stehen für den NAT-Wald zur Verfügung. Die ersten 20 wurden zum Start dieser landesweiten Pflanzaktion am 23. März 2024 in Dreitzsch an der Rothspitze gepflanzt.
Mehr als 5000 gesponserte Jungbäume stehen für den NAT-Wald zur Verfügung. Die ersten 20 wurden zum Start dieser landesweiten Pflanzaktion am 23. März 2024 in Dreitzsch an der Rothspitze gepflanzt. © OTZ | Marius Koity
Mehr als 5000 gesponserte Jungbäume stehen für den NAT-Wald zur Verfügung. Die ersten 20 wurden zum Start dieser landesweiten Pflanzaktion am 23. März 2024 in Dreitzsch an der Rothspitze gepflanzt.
Mehr als 5000 gesponserte Jungbäume stehen für den NAT-Wald zur Verfügung. Die ersten 20 wurden zum Start dieser landesweiten Pflanzaktion am 23. März 2024 in Dreitzsch an der Rothspitze gepflanzt. © OTZ | Marius Koity
Mehr als 5000 gesponserte Jungbäume stehen für den NAT-Wald zur Verfügung. Die ersten 20 wurden zum Start dieser landesweiten Pflanzaktion am 23. März 2024 in Dreitzsch an der Rothspitze gepflanzt.
Mehr als 5000 gesponserte Jungbäume stehen für den NAT-Wald zur Verfügung. Die ersten 20 wurden zum Start dieser landesweiten Pflanzaktion am 23. März 2024 in Dreitzsch an der Rothspitze gepflanzt. © OTZ | Marius Koity