Dreba/Plothen. Viele überwinternde Arten haben in diesem Frühjahr zeitig mit dem Brutgeschäft begonnen. Was das bedeutet.

„Im Frühling liegt Musik in der Luft und das Zwitschern der Vögel ist ein wahrer Ohrenschmaus“, heißt es in einer Feiertags-Mitteilung des Naturschutzbundes (Nabu), der im Saale-Orla-Kreis durch den Nabu-Arbeitskreis Dreba/Plothen vertreten ist. Um herauszufinden, wie es der einheimischen Vogelwelt tatsächlich geht, ruft der Naturschutzbund vom 9. bis 12. Mai zur „Stunde der Gartenvögel“ auf. Die Aktion findet bereits zum 20. Mal bundesweit statt.

Der Newsletter für den Saale-Orla-Kreis

Alle wichtigen Informationen aus dem Saale-Orla-Kreis, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Anhand der Daten können Bestandstrends der einzelnen Vogelarten ermittelt werden“, heißt es. „Bei der Erfassung der einzelnen Vogelarten kann jeder mithelfen. Außerdem macht es Spaß, die Vögel kennenzulernen und zu zählen.“ Wer sich bei der Bestimmung der verschiedenen Vogelarten unsicher sei, dem helfe unter anderem das E-Learning-Tool „Nabu-Vogeltrainer“ oder die Nabu-App „Vogelwelt“.“

Eine Ringeltaube (Columba palumbus).
Eine Ringeltaube (Columba palumbus). © DPA Images | Patrick Pleul

„Spannend ist, dass viele überwinternde Arten in diesem Frühjahr zeitig mit dem Brutgeschäft begonnen haben, weil es schon früh recht warm war“, so der Naturschutzbund weiter. „Möglicherweise werden deshalb bei der Stunde der Gartenvögel mehr Jungvögel zu sehen sein als in anderen Jahren. Bei Ringeltaube und Amsel hat der erste Nachwuchs des Jahres bereits das Nest verlassen“, lauten Erkenntnisse der Naturschützer.

So funktioniert die Vogelzählung:

Von einem ruhigen Platz im Garten, im Park, auf dem Balkon oder am Zimmerfenster aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig beobachtet werden konnte.

Die Beobachtungen können am besten online unter www.nabu-thueringen.de/stunde-der-gartenvoegel gemeldet werden, aber auch per Post oder am 11. Mai von 10 bis 18 Uhr per Telefon an der kostenlosen Hotline 0800-1157115.

Gemeldet werden kann auch mit der kostenlosen Nabu-Vogelwelt-App, die auf der Internetseite des Naturschutzbundes heruntergeladen werden kann.

Meldeschluss ist der 16. Mai.

Für Kinder bietet die Naturschutzjugend eine „Schulstunde der Gartenvögel“ vom 13. bis 17. Mai an.

Nähere Informationen gibt es unter www.nabu-thueringen.de/stunde-der-gartenvoegel

Lesen Sie auch diese Meldung zur Vogelwelt im Saale-Orla-Kreis.

Mehr Nachrichten aus dem Saale-Orla-Kreis