Ranis-Brandenstein. In der Diaschau sind 34 Fotos der fünf Tiere im Brandensteiner Gehege zu sehen. Ein Ausflug in den Saale-Orla-Kreis lohnt sich, um sich selbst ein Bild vom Nachwuchs zu machen.

Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. © Funke | Marcus Cislak
Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht‘s augenscheinlich hervorragend.
Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht‘s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Martin Görner vom Artenschutzzentrum zeigt den Spenden-Wisent, der der finanziellen Unterstützung zum Erhalt des geheges dient.
Martin Görner vom Artenschutzzentrum zeigt den Spenden-Wisent, der der finanziellen Unterstützung zum Erhalt des geheges dient. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend.
Sensationell: Im Wisentgehege in Brandenstein sind kurz hintereinander zwei noch namenlose Wisente geboren. Am 1. und 4. Mai war es so weit. Den Kälbern geht’s augenscheinlich hervorragend. © Funke | Marcus Cislak
Zum Spazieren und Wandern ist die Gegend ums Wisentgehege sehr gut geeignet.
Zum Spazieren und Wandern ist die Gegend ums Wisentgehege sehr gut geeignet. © Funke | Marcus Cislak
Hier hängen bald die Informationen der beiden neuen Tiere.
Hier hängen bald die Informationen der beiden neuen Tiere. © Funke | Marcus Cislak