Neustadt an der Orla. Kulturvernetzerinnen entdecken Reichtum im Saale-Orla-Kreis: Vielfalt an Events und kulturellen Schätzen.

Zwei Vernetzerinnen sollen die Kulturentwicklungskonzeption im Saale-Orla-Kreis seit April zum Laufen bringen. Catrin Ripka und Caro Zamfirescu seien erstaunt über den kulturellen Reichtum der Region. Vielfältige Veranstaltungen, organisiert von Vereinen, Interessengruppen oder privaten Akteuren bereichern die Orte. Dazu kommen die vielen Events, die beispielsweise auf dem Erlebnissommer zu finden seien. Einzigartige Veranstaltungsorte, wie das Thüringer Meer, Schlösser, Burgen, Parks und Gärten, die Plothener Seenplatte und der Thüringer Wald bieten beste Voraussetzungen, um gemeinsam die Kultur zu stärken, resümieren die beiden Frauen nur wenige Wochen nach ihrem Amtsantritt.

Der Newsletter für den Saale-Orla-Kreis

Alle wichtigen Informationen aus dem Saale-Orla-Kreis, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Inzwischen traf man sich auch mit Zuständigen aus kulturellen Bereichen zum Austausch. Und lädt bereits zum nächsten ein. Akteure aus der Leader-Region, Saale-Orla-Kreis und Lehesten, sind aufgerufen, zum nächsten Kulturstammtisch am 11. Juni, zu kommen, um sich mit anderen zu vernetzen und auszutauschen. Dieser findet ab 18 Uhr in Lausnitz bei Neustadt an der Orla, auf dem Hof von Alexe von Wurmb statt. Wer teilnehmen möchte, meldet sich bei den Kulturvernetzerinnen verbindlich unter info@so-kultur.de an.

Mehr Nachrichten aus dem Saale-Orla-Kreis