Schleiz. Stephanie Rössel über die beste Aussicht und die Möglichkeit sich ein eigenes kleines Paradies zu schaffen

Wer noch kein eigenes Haus hat, noch ein weiteres möchte, nach Schleiz ziehen oder dort vermieten möchte, hat jetzt die beste Chance auf einen Fleck mit bester Aussicht. Das Baugebiet oberhalb der Oschitzer Straße wird ab sofort vermarktet. Was auf halber Höhe noch relativ unspektakulär wirkt, wird immer besser, je höher man den Hügel erklimmt.

Bei schönstem Sonnenschein und blauem Himmel erschloss sich am Mittwoch ein Blick über Schleiz und die Umgebung. Jeder, der in Richtung Bergkirche schaute und die Kreisstadt von oben betrachtete, begann sofort zu überlegen, welche Reihe wohl später die beste Aussicht bieten wird. Das wird aber wohl auch ein bisschen von den Bauweisen der Häuser abhängen. Fest steht jedoch, dass es sich um ein wirklich schönes Plätzchen handelt.

Der Newsletter für den Saale-Orla-Kreis

Alle wichtigen Informationen aus dem Saale-Orla-Kreis, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Da sollte es dem Immobilienmakler der Kreissparkasse, Kay Wunder, nicht sonderlich schwerfallen, diese Baugrundstücke entsprechend an den Mann oder die Frau zu bringen. Obwohl Bauen gerade für den Geldbeutel nicht gerade der beste Zeitpunkt ist. Aber wann ist der schon? Im besten Fall eben dann, wenn sich so eine Gelegenheit bietet, sich ein eigenes kleines Paradies zu schaffen.

Stephanie Rössel, Lokalreporterin in der Redaktion Schleiz
Stephanie Rössel, Lokalreporterin in der Redaktion Schleiz © Schleiz | Schleiz

Auch interessant

Mehr Nachrichten aus dem Saale-Orla-Kreis