Pößneck. Wer unter den Hauptgewinnern ist und wie viel Geld aus Jena dieses Mal ins Oberland und Orlatal kommt

Die Stadtwerke Energie Jena-Pößneck unterstützen regionale Vereine seit einigen Jahren mit einem Förderprogramm namens „Stadtwerke Heimvorteil“. In der aktuellen Förderrunde werden wieder 30 Vereine aus Jena sowie den Kreisen Saale-Orla und Saale-Holzland mit insgesamt 15.000 Euro unterstützt.

Der Newsletter für den Saale-Orla-Kreis

Alle wichtigen Informationen aus dem Saale-Orla-Kreis, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Nachfrage nach den Zuschüssen sei wieder höher als die zur Verfügung stehenden Mittel gewesen, gibt der Versorger in einer Mitteilung zu verstehen. Bis Ende März hätten sich knapp 70 Vereine um fünfmal 1000, fünfzehnmal 500 und zehnmal 250 Euro für ihre Projekte beworben. Ines Eckert, Kommunikationsleiterin der Jenaer Stadtwerkegruppe, stellt in einer Betrachtung der bezuschussten Vorhaben eine „bemerkenswerte Vielfalt und Kreativität“ fest, die „unsere Region bunt und lebenswert“ mache.

Bildung, Fasching, Feuerwehr

Unter den fünf Hauptgewinnern der aktuellen Förderrunde ist die Freiwillige Feuerwehr Ziegenrück. Mit der Stadtwerke-Spende von 1000 Euro will der Feuerwehrverein aus dem Saalestädtchen eine „attraktivere Gestaltung seiner Vereinsräume umsetzen“, wie es heißt.

Je 500 Euro erhalten aus dem Saale-Orla-Kreis der Carnevalsclub Schlettwein, der Feuerwehrverein Solkwitz, der Neunhofener Carnevalsverein, die Fördervereine des Pößnecker Kindergartens Regenbogenland und der Grundschule Pößneck-Ost sowie der in der Region mitunter aktive Tierschutzverein Seelentröster aus der Kahlaer Gegend. Bei den 250-Euro-Gewinnern ist die Rheumagruppe aus Pößneck dabei.

Die Zuschüsse aus dem 2021 eingeführten Programm „Stadtwerke Heimvorteil“ werden einmal jährlich ausgezahlt. Gefördert werden Projekte aus den Bereichen Kultur, Sport, Soziales, Bildung und Umwelt. Ab Herbst 2024 wird man sich um die Gelder bewerben können, die im kommenden Frühjahr ausgeschüttet werden.

Spendensammelplattform jederzeit nutzbar

Die Stadtwerke Energie verweisen zudem auf die Unterstützungsmöglichkeiten über die Spendensammelplattform „Jena Crowd“. Hier werden private Zuwendungen für die verschiedensten Initiativen vom Versorger vermehrt. Erfolgreich in diesem Bereich waren das Pößnecker Freizeitzentrum und wiederholt der Kulturkonsum Hütten.

Die Stadt Pößneck ist mittelbar über die kommunale Stadtmarketing Pößneck GmbH mit 5,9 Prozent an den Stadtwerken Energie Jena-Pößneck beteiligt.