Saalfeld. Guido Berg findet, dass das gut Gemeinte gut gemacht oder sein gelassen werden muss.