Saalfeld-Rudolstadt. Die Rathausschlüssel wurden zurück in die Hände der Bürgermeister gelegt und der Landkreis kann einmal tief durchatmen. Was trotzdem so los ist.

Der Fasching ist zu Ende - das Fasten beginnt. Nachdem in den letzten Tagen und Wochen die Menschen im ganzen Landkreis ausgelassen gefeiert und sich ihre Bäuche - je nach Region - mit Pfannkuchen oder Krapfen vollgeschlagen haben, wird es Zeit, ein bisschen zu entschleunigen. Der Uwe Steimle-Abend „Mit Geduld und Spucke“ in der Stadthalle Bad Blankenburg ist beispielsweise ausverkauft und die Veranstaltung „Tina - The Rock Legend“ auf den 29. November verschoben. Dennoch gibt es wie gewohnt an dieser Stelle fünf Veranstaltungstipps fürs Wochenende.

5. Sinfoniekonzert am Freitag und Samstag im Meininger Hof

Am Freitag und Samstag ab 19.30 Uhr lädt das Haus an der alten Freiheit 1, Sinfonie-Enthusiasten zu klassischen Klängen ein. Gespielt werden Werke von Zhao, Anassian und van Beethoven. Als eine „Orgie des Rhythmus“ werden die Abende angekündigt. Eine Beschreibung, die Romain Rolland, französischer Schriftsteller und Musikkritiker gegeben haben soll, als dieser Beethovens 7. Sinfonie hörte. Weiter heißt es vom Veranstalter zu dem Werk: „Sie ist ungewohnt lebensfroh. Ein Rausch aus Rhythmus und Tempo. Manchmal sogar schiere Ekstase. Beethoven wiederholt, variiert, sequenziert“. Die melancholischen Klänge der armenischen Doppelrohrflöte Duduk, seien außerdem während der beiden Abende zu hören. Diese besteche durch einen besonders weichen und schwebenden Ton, der die Filmkomponisten Hollywoods bereits überzeugt habe.

Vorbesichtigung im Kunst-Auktionshaus Wendl in Rudolstadt

Fünf Tage öffnet das Kunst-Auktionshaus Wendl für die Vorbesichtigung der kommenden Auktion wieder seine Türen. Die Vorbesichtigung beginnt am Samstag von 9 bis 18 Uhr. Nur für kurze Zeit könne das überwältigende Warenangebot von mehr als 4.000 Objekten in den Räumen der historischen Villa bestaunt werden, heißt es in einer Mitteilung. Mit über 700 Gemälden an den Wänden erstrahle das gesamte Haus in besonderem Glanz. Der Eintritt ist frei.

Komödie Nick Hornby wird im Schminkkasten aufgeführt

Gibt’s was Besseres für einen unterhaltsamen Theaterabend als eine Paartherapie? Fragt das Theater Rudolstadt. Weiter heißt es: „Louise und Tom sind seit mehr als 10 Jahren verheiratet. Eine Viertelstunde vor jeder Sitzung mit ihrer Psychologin treffen sich die Eheleute in einem Lokal zum Beruhigungsdrink. Beim »Warm-up« diskutieren sie über den Stand, um nicht zu sagen ‚Missstand‘, ihrer Beziehung.“ Dabei gebe der erzählerische Kniff, dass nicht die Sitzungen selbst, sondern die Wortgefechte davor geschildert werden, dem Geschehen den besonderen Kick. Der Theatervorhang für „Keiner hat gesagt, dass du ausziehen sollst“, öffnet sich am Samstag, 20 bis 23 Uhr in der Schillerstadt.

Circus Atlantik verabschiedet sich aus Saalfeld

„Manege frei“ zur letzten Zirkusvorstellung auf dem Festplatz am Weidig in Saalfeld. Kamele, sprunggewaltige Lamas, quirligen Ponys und Artisten wollen am Sonntag ab 11 Uhr das Publikum noch einmal staunen lassen. Und wer sich traut, darf sich mit der Riesenschlange Paula sogar fotografieren lassen.

Geschnürt und geputzt - Vortrag mit Einblicken

Die üppigen Roben der Damen aus dem 18. Jahrhundert zogen und ziehen die Blicke auf sich. Aber wie mühsam war das An- und Auskleiden? Die Frage beantwortet Ilka Sieler am Sonntag von 15 bis 17 Uhr, indem sie im Schillerhaus in Rudolstadt die Roben tauscht und es ganz anschaulich vorführt. Dazu schlüpft sie aus einer „Alltagskombination“ bestehend aus Rock und Jacke (um 1750) in eine Robe à la française (um 1760) und erläutert Funktion und Besonderheiten der gezeigten Stücke. Zu diesem modischen Nachmittag gibt es Kaffee und Gebäck. Der Eintritt kostet 15 Euro inklusive Kaffeegedeck.