Rudolstadt. Knapp eine halbe Million Euro teures Fahrzeug ist schon im Einsatz – und Teil der Beschaffungsoffensive des Landkreises

Anfang März ist das neue Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Rudolstadt, ein TLF 4000, vom Hersteller in Luckenwalde eingetroffen – und auch bereits im Einsatz. Am Mittwoch dieser Woche erfolgte an der Rudolstädter Hauptfeuerwache die offizielle Übergabe durch Landrat Marko Wolfram (SPD) an den Rudolstädter Bürgermeister Jörg Reichl (BfR). Die Beschaffung erfolgte durch das Landratsamt zu Kosten von rund 480.000 Euro, wovon 127.500 Euro aus Fördermitteln des Landes stammen.

Der Newsletter für Saalfeld-Rudolstadt

Alle wichtigen Informationen aus der Region Saalfeld-Rudolstadt, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Das Fahrzeug ist Teil der Beschaffungsoffensive des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt, mit denen wir die Feuerwehren unseres Landkreises mit modernster Einsatztechnik ausstatten“, wird der Landrat in einer Pressemitteilung zitiert. „Damit tragen wir nicht nur zu mehr Sicherheit für die Bevölkerung des Landkreises bei, wir verbessern auch die Möglichkeiten für die Feuerwehrkameradinnen und –kameraden, denen wir für ihre oft schwierigen und gefahrvollen Einsätze größten Dank schulden.“

Signal für den weiteren Ausbau der Feuerwehr

„Mit dem neuen TLF 4000 erhöhen wir nicht nur unsere Einsatzbereitschaft, sondern machen auch einen wichtigen Schritt für die Sicherheit in unserer Region. Es ermöglicht uns eine effektive Brandbekämpfung auch in schwierigen Gebieten mit unzureichender Löschwasserversorgung. Die Investition in modernste Technik ist ein klares Signal für den weiteren Ausbau unserer Feuerwehr“, betont Rudolstadts Bürgermeister Jörg Reichl.

Das neue Tanklöschfahrzeug wurde von der Firma Rosenbauer auf einem MAN TGM 18.320 Fahrgestell aufgebaut. Es verfügt über einen 5000 Liter Wassertank sowie einen fest eingebauten Schaummitteltank mit einem Fassungsvermögen von 500 Litern inklusive Druckzumischanlage, um bei Bedarf schnell Löschschaum zu erzeugen.

Das Fahrzeug ist für die Wasserversorgung bei Brandeinsätzen aller Art vorgesehen und stellt insbesondere in Gebieten mit unzureichender Löschwasserversorgung einen großen Mehrwert dar. Die Beladung wurde von der BTL Brandschutz Technik GmbH in Leipzig geliefert. Es ist bei der Feuerwehr Rudolstadt stationiert und wird für überörtliche Einsätze im Landkreis eingesetzt.