Rudolstadt. Warum er vor der Heidecksburg weichen muss und was die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten dazu sagt