Saalfeld. Wenn sich ein Braumeister, ein Wirt und ein Entertainer zusammentun, kann Unterhaltsames herauskommen - ein Versuch mit 16 Anläufen

Das hat es so auch noch nicht in der Feengrottenstadt gegeben: Am kommenden Mittwoch startet eine neue Veranstaltungsreihe in Saalfeld, die sich „Bier-Akademie“ nennt und im Restaurant „Alte Post“ in der Blankenburger Straße auf die Attribute „schmackhaft, wissenswert, unterhaltsam“ setzt.

Braumeister und Biersommelier Stefan Mützel vom Bürgerlichen Brauhaus Saalfeld erklärt in der Veranstaltung laut einer Pressemitteilung den Einfluss von Wasser, Malz und Hopfen, das Reinheitsgebot, den Unterschied von ober- und untergärig oder den Bierstachel. Er erzählt von Mönchen, vom lokalen Brauhaus oder aus der Geschichte der traditionsreichen Gaststätte.

Bierspezialitäten und Lieder von Geselligkeit

Das Team der „Alten Post“ serviert dazu acht Bierspezialitäten in 0,1 Liter und einen reichlichen Imbiss, am Ende gibt es für jeden Absolventen der „Bier-Akademie“ eine Urkunde und jeder darf sein Glas als Erinnerung mitnehmen. Der Entertainer „Didiplay“ singt live dazu Lieder von Trunk und Geselligkeit.

Der Newsletter für Saalfeld-Rudolstadt

Alle wichtigen Informationen aus der Region Saalfeld-Rudolstadt, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Das also sind die Zutaten des neuen Veranstaltungsformats, das bis Weihnachten 16 Mal stattfinden soll. Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 16 Jahre, Beginn ist jeweils 20 Uhr. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf im Restaurant oder in der Tourist-Info.