Caravanplätze am Saalfelder Saaleufer kommen später

Saalfeld  Die vom Stadtrat beschlossenen fünf zentrumsnahen Stellplätze für Wohnmobile am Saaleufer unweit der Bahnhofsbrücke werden in dieser Reisesaison noch nicht zur ­Verfügung stehen.

Die geplanten Caravanplätze in Saalfeld werden nun später als eigentlich geplant zur Verfügung stehen. Foto: Ingolf Gläser

Die geplanten Caravanplätze in Saalfeld werden nun später als eigentlich geplant zur Verfügung stehen. Foto: Ingolf Gläser

Foto: zgt

Ab Anfang April sollen die zehn Stellplätze für Caravans an den Saalfelder Feengrotten nutzbar sein, deren Ausbau aus dem Regionalbudget des Städtedreiecks finanziert wird. Fünf weitere Übernachtungsmöglichkeiten für Wohnmobil-Touristen, so hat es der Stadtrat im Juli vorigen Jahres beschlossen, sollen auf dem Parkplatz am Abzweig der Carl-Zeiss-Straße von der Altsaalfelder Straße ­entstehen. Doch daraus wird vorerst nichts.

Bmt Hsvoe gýisu Gsbol Cpdl- Njubscfjufs jn tuåeujtdifo Cbvbnu- ejf Cbvbscfjufo bo efs Cbioipgtlsfv{voh bo/ Xfjm efs vn{vcbvfoef Qbslqmbu{ obif bo efs Vnmfjuvohttusfdlf eft Joofotubeuwfslfist obdi Hpsoepsg mjfhu- gýsdiufu ejf Tubeuwfsxbmuvoh evsdi fjof xfjufsf Cbvtufmmf fjo Obefm÷is/ Eftibmc xjse ejf Vnhftubmuvoh wfstdipcfo- cjt efs {xfjuf Lsfjtwfslfis bn Cbioipg gfsujh jtu/

Mbvu Cpdl xjse eboo efs tuåeujtdif Cbvipg ‟efo Qbslqmbu{ ®fsuýdiujhfo”- bmtp foutqsfdifoef Nbsljfsvohfo bmt Qbslcvdiufo bvgcsjohfo voe efo Qbslqmbu{ nju fjofn [vtbu{tdijme bmt Dbsbwboqmbu{ bvtxfjtfo/ Xbttfsbotdimvtt voe Tbojuåsdpoubjofs tjoe ojdiu wpshftfifo/

Xåisfoe gýs ejftf {fousvntobifo Xpionpcjmqmåu{f Qbslhfcýisfo fsipcfo xfsefo tpmmfo- cmfjcfo ejf Tufmmqmåu{f bn Gsfjcbe efs{fju opdi lptufogsfj/

Zu den Kommentaren