Erfurt. Wie die Volleyballerinnen aus der Bergbahnregion in der Thüringenliga das Auswärtsspiel bei den Volley Juniors Erfurt dominierten

Beim Auswärtsspiel der Volleyballerinnen des SV 1860 Oberweißbach bei den Volley Juniors Thüringen II war das Team aus der Bergbahnregion klar favorisiert. Und diese Favoritenrolle wurde die Mannschaft beim 3:0-Sieg auch gerecht.

Routiniert starteten die Damen aus Oberweißbach gegen die talentierte Nachwuchsmannschaft in den ersten Satz. Es dauerte nur wenige Spielzüge, um ins Spiel (10:4) zu kommen. Durch gut platzierte Aufschläge hatten es die Erfurterinnen sehr schwer, ihr Angriffsspiel aufzubauen. Nach nur 14 Minuten endete der Satz mit 25:10 für die Oberweißbacherinnen. Im zweiten Satz führten die Damen um Kapitänin K. Franke die konzentrierte und im Angriff sehr variable Spielweise fort. Der anfänglichen Führung mit 7:1 folgte der zweite Satzgewinn mit 25:11 Punkten.

In der ersten Hälfte des dritten Satzes schlichen sich dann bei den Oberweißbacherinnen Flüchtigkeitsfehler ein, die den Erfurterinnen Gelegenheit gaben, besser ins Spiel (6:6) zu finden. Mit der Sicherheit der taktischen Aufschläge gelang es den Damen aus Oberweißbach das Spiel wieder zu kontrollieren (13:8) und den Satz mit 25:16 Punkten sowie das Spiel mit 3:0 Sätzen erfolgreich abzuschließen.