Andreas Rabel über die glänzende Perspektive der Ladies Tour