Erfurt. Die Handballerinnen des Thüringer HC bestreiten am Samstag bei der HSG Bensheim/Auerbach das erste Auswärtsspiel der Saison. Für den Gegner ist die Mannschaft von Herbert Müller der Titelfavorit.

Der erste Auswärtsgegner der Saison schiebt dem Thüringer HC sogar die Führungsrolle im Kampf um die Krone in der Handball-Bundesliga zu. „Sie sind der absolute Favorit in diesem Spiel und wie ich schon mehrfach gesagt habe, für mich mein Meisterschaftsfavorit dieses Jahr. Das Gros der Mannschaft ist zusammengeblieben, die darüber hinaus punktuell verstärkt wurde“, sagt Trainerin Heike Ahlgrimm von der HSG Bensheim/Auerbach vor dem Duell am Samstag über den Vizemeister aus Bad Langensalza.

Deren Kollege auf der anderen Seite spricht ebenfalls mit Respekt vom Kontrahenten. Für Herbert Müller gehört der Tabellenachte der vergangenen Saison nun zu den Spitzenteams der Liga. Er traut ihnen Rang vier zu. Mit dem deutlichen 30:24 am ersten Spieltag in Buxtehude untermauerte Bensheim mit der im Sommer von Meister Bietigheim verpflichteten Ex-Nationalmannschaftskapitänin Kim Naidzinavicius gleich jene Prognose eindrucksvoll.

THC-Trainer Müller ist deshalb gewarnt und sagt, was wichtig sein wird: „Es wird darauf ankommen, eine aggressive Deckung gegen den starken Rückraum des Gegners zu stellen, um selbst ins eigene Tempospiel zu kommen.“

Bensheim/Auerbach – Thüringer HC, Samstag, 18 Uhr, live bei Dyn