Berlin. Die deutschen Fußballerinnen haben die Olympia-Qualifikation gerade so geschafft. Ein Überblick, welche deutschen Teams bisher in Paris dabei sind - und welche nicht.

Die deutschen Fußballerinnen haben es doch noch geschafft! Die Basketballer sind als Weltmeister automatisch bei Olympia dabei, die Basketballerinnen auch. Die Volleyballer und beide Hockey-Teams haben sich ebenfalls schon qualifiziert. Andere deutsche Auswahlen können es noch nach Paris schaffen. So ist der Stand der Qualifikation in den Team-Sportarten.

Fußball: Die Männer haben sich erstmals seit London 2012 nicht qualifiziert. Die Frauen haben mit einem 2:0 gegen die Niederlande das Ticket gelöst. In Tokio fehlten die deutschen Frauen, 2016 in Rio gewannen sie Gold.

Handball: Als EM-Vierter haben die deutschen Männer das direkte Ticket knapp verpasst. Sie haben im März in einem Qualifikationsturnier noch eine Chance. Dann trifft Deutschland in einer Vierer-Gruppe auf Kroatien, Algerien und Österreich und muss mindestens Zweiter werden. Die Frauen müssen im April in einer Gruppe mit Montenegro, Slowenien und Paraguay ebenfalls mindestens Zweiter werden. Letztmalig konnten sich die Handballerinnen 2008 in Peking für die Olympischen Spiele qualifizieren.

Basketballerinnen zum ersten Mal dabei

Basketball: Das Team um Dennis Schröder hat sich mit dem WM-Titel die Olympia-Teilnahme gesichert. Auch die Frauen um die Sabally-Schwestern haben es geschafft. Zum ersten Mal überhaupt.

Basketball 3x3: Die Startplätze werden zum Teil über die Rangliste, zum Teil über Quali-Turniere im Mai vergeben. Bei der Premiere 2021 in Tokio waren deutsche Teams nicht vertreten.

Hockey: Beide Teams haben sich durch ihre Siege bei den Qualifikationsturnieren im Januar das Olympia-Ticket gesichert.

Volleyball: Die Männer-Auswahl hat sich beim Quali-Turnier in Brasilien erstmals seit 2012 wieder einen Platz bei Olympia gesichert. Die Frauen haben das Direkt-Ticket verpasst und müssen nun in der Weltrangliste Plätze gutmachen, um doch noch in Paris dabei zu sein.

Beach-Volleyball: Die Qualifikationsphase läuft noch bis Juni 2024. In Paris gibt es je zwei Startplätze pro Nation bei Männern und Frauen. Die Teilnahme von Nils Ehlers/Clemens Wickler gilt als sicher. Ein zweites Männer-Duo gibt es nicht. Bei den Frauen haben Svenja Müller/Cinja Tillmann und Laura Ludwig/Louisa Lippmann die besten Chancen.

Erneut kein deutscher Wasserball bei Olympia

Wasserball: Olympia findet erneut ohne die deutschen Mannschaften statt. Sowohl Frauen als auch Männer scheiterten bei der EM im Januar frühzeitig und verpassten damit die Chance, über ein Qualifikationsturnier doch noch den Sprung nach Paris zu schaffen.

Rugby: Olympia in Paris findet erneut ohne deutsche Teams statt.