Altenburg. 109 Teilnehmer nehmen in Altenburg die Distanz in Angriff. Am Ende hat der Sieger einen deutlichen Vorsprung.

Daniel Greiner vom SV Sömmerda hat souverän den Skatstadt-Marathon in Altenburg für sich entschieden. Am Samstag setzte sich der 40-Jährige in 2:43,58 Stunden durch. Sein Vorsprung im Ziel betrug fast elf Minuten. Bei den Frauen war der Ausgang sogar noch klarer. Die Leipzigerin Antonia Müller lief in 3:18,47 Stunden der Konkurrenz auf und davon. Rund 36 Minuten dauerte es nach ihrem Zieleinlauf, bis ihr die zweitplatzierte Christina Lange (Potsdam) folgte.

Zum insgesamt 14. Mal hatte die Skatstadt zum gleichnamigen Marathon eingeladen. Vom Marktplatz mit Start und Ziel zogen wieder Tausende Läuferinnen und Läufer auf verschiedenen Strecken durch Altenburg. Insgesamt wagten sich 109 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Marathon-Strecke. 340 Starter zählte der Halbmarathon. Ihn gewannen Lars Rößler (Rosenheim/1:20,42 Stunden) und Karoline Robe (Leipzig/1:31,13). Auch der Nachwuchs war bei Bambini- und Schülerläufen unterwegs.