Weltranglisten-Erster

Chinese Fan Zhendong gewinnt Tischtennis-World-Cup

Hat erneut den World Cup im Tischtennis gewonnen: Fan Zhendong aus China in Aktion.

Hat erneut den World Cup im Tischtennis gewonnen: Fan Zhendong aus China in Aktion.

Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Chengdu. Der Weltranglisten-Erste Fan Zhendong hat erneut den World Cup im Tischtennis gewonnen.

Einen Tag nach seinem Viertelfinal-Sieg gegen Timo Boll verteidigte der 22-Jährige seinen Titel in Chengdu durch einen 4:2-Endspiel-Erfolg gegen den erst 16 Jahre alten Japaner Tomokazu Harimoto. Der jüngste Finalist der World-Cup-Geschichte hatte zuvor im Halbfinale Weltmeister und Olympiasieger Ma Long aus China ausgeschaltet.

Der World Cup ist im Tischtennis der drittwichtigste Wettbewerb nach den Olympischen Spielen und einer WM. 2020 wird er in Düsseldorf stattfinden. Die Spieler qualifizieren sich über die kontinentalen Ranglisten-Turniere für dieses Prestigeevent. Die beiden deutschen Starter, Boll und Dimitrij Ovtcharov, waren in Chengdu jeweils im Viertelfinale mit 1:4 an Fan Zhendong und Ma Long gescheitert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.