Wolfsburg. Erst die Nicht-Nominierung für die Nationalmannschaft, jetzt eine Knie-Operation. Es ist nicht der Monat von Fußballerin Lena Lattwein vom VfL Wolfsburg.

Fußball-Nationalspielerin Lena Lattwein ist am Knie operiert worden und wird ihrem Verein VfL Wolfsburg im Rennen um die deutsche Meisterschaft deshalb für mehrere Wochen fehlen. Das gaben die Wolfsburgerinnen bekannt.

Für die 23 Jahre alte Mittelfeldspielerin ist dies die zweite schlechte Nachricht binnen weniger Tage nach ihrer Nicht-Nominierung für die Nations-League-Endrunde des deutschen Nationalteams, die am Freitagabend mit dem Halbfinale gegen Frankreich beginnt.

Lattwein hatte sich bereits vor der Winterpause eine Knie-Prellung zugezogen, die seitdem immer wieder Probleme machte. Deshalb wurde sie am Donnerstag am Schleimbeutel des rechten Knies operiert. Ihr Einsatz beim Bundesliga-Spitzenspiel gegen den deutschen Meister FC Bayern München am 23. März ist deshalb in Gefahr.