Berlin. Zum Comeback von Toni Kroos in der deutschen Fußballnationalmannschaft schreibt die internationale Presse:

Zum Comeback von Toni Kroos in der deutschen Fußballnationalmannschaft schreibt die internationale Presse:

Spanien

„As“: „Tonis Rückkehr hat auch eine sehr persönliche Note. Man sollte nicht vergessen, dass das Verhältnis des Madrider Mittelfeldspielers zu seinem Geburtsland nicht das beste war, seit er 2014 die Koffer packte, um im Santiago Bernabéu zur Legende zu werden. (...) Daher ist Kroos' Rückkehr auch eine Versöhnung mit seinem Land. Und Deutschland erwartet ihn mit offenen Armen.“

„Marca“: „Die Real-Fans und der Verein selbst waren gespannt auf diese Entscheidung. Aber was den Anhängern, Ancelotti und der Clubführung wirklich schlaflose Nächte bereitet, ist seine Zukunft bei Real Madrid.“

„Mundo Deportivo“: „Kroos' Rückkehr zur deutschen Nationalmannschaft nährt die Hoffnungen Real Madrids. Der Mittelfeldspieler hat seine Rückkehr zur "Mannschaft" angekündigt, und Real Madrid sieht dies als Anzeichen dafür, dass er das Angebot annehmen wird, ein weiteres Jahr bei dem Club zu verlängern.“

Österreich

„Kurier“: „Retter in der Not? Kroos kehrt in das deutsche Nationalteam zurück“