München. Oliver Bierhoff freut sich über die Rückkehr von Toni Kroos in die DFB-Auswahl. Der frühere DFB-Geschäftsführer hält den 34-Jährigen für eine „Bereicherung“.

Der frühere DFB-Geschäftsführer Oliver Bierhoff hält das Comeback von Toni Kroos für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft für richtig und hilfreich.

„Ich freue mich sehr über die Rückkehr von Toni in die Nationalmannschaft. Er gehört zu den besten Mittelfeldspielern der Welt und macht jede Mannschaft stärker“, sagte der 55-Jährige in einem Interview der Mediengruppe Münchner Merkur/tz. „Seine Erfahrung, Qualität und Führung werden eine Bereicherung für die Nationalmannschaft sein und ich bin mir sicher, dass er der Mannschaft einen Hype verleihen wird.“

Kroos hatte am Donnerstag seine Rückkehr in den DFB-Kader angekündigt. Er war 2021 nach dem Achtelfinal-Aus gegen England bei der EM aus der Nationalmannschaft zurückgetreten. Es war damals sein 106. Länderspiel. Nun will er schon bei den Länderspielen in Frankreich und gegen die Niederlande im März wieder für die DFB-Auswahl auflaufen - und dann auch bei der Europameisterschaft im eigenen Land.

Bierhoff hatte den DFB nach dem Vorrunden-Aus bei der WM in Katar Ende 2022 verlassen müssen. In verschiedenen Rollen war er zuvor von 2004 an für die Nationalmannschaft beim DFB verantwortlich. In Bierhoffs Zeit fällt auch der Titelgewinn bei der WM 2014 in Brasilien, an dem Kroos im Mittelfeld einen entscheidenden Anteil hatte.