Frankfurt/Main. Fußball-Nationalspielerin Elisa Senß wird die anstehenden EM-Qualifikationspartien verpassen. Die 26 Jahre alte Mittelfeldspielerin ist am 5. April (20.30 Uhr/ARD) gegen Österreich und am 9. April (18.10 Uhr/ZDF) gegen Island wegen einer nicht näher genannten Erkrankung nicht dabei, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mitteilte.

Fußball-Nationalspielerin Elisa Senß wird die anstehenden EM-Qualifikationspartien verpassen. Die 26 Jahre alte Mittelfeldspielerin ist am 5. April (20.30 Uhr/ARD) gegen Österreich und am 9. April (18.10 Uhr/ZDF) gegen Island wegen einer nicht näher genannten Erkrankung nicht dabei, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mitteilte.

Nachnominiert wurde von Bundestrainer Horst Hrubesch stattdessen Janina Minge vom SC Freiburg. Sie wird am Abend im Quartier in Linz erwartet. Senß, die in diesem Sommer von Bayer Leverkusen zu Eintracht Frankfurt wechselt, reiste nicht zum DFB-Team an.