Bundesliga

Eintracht will Mainz-Spiel nicht abschenken

dpa
Frankfurts Cheftrainer Oliver Glasner will trotz des anstehenden Finals in der Europa League am letzten Spieltag gegen Mainz 05 nichts herschenken.

Frankfurts Cheftrainer Oliver Glasner will trotz des anstehenden Finals in der Europa League am letzten Spieltag gegen Mainz 05 nichts herschenken.

Foto: dpa

Frankfurt/Main. Trotz des bevorstehenden Endspiels in der Europa League will sich Eintracht Frankfurt zum Saisonabschluss in der Fußball-Bundesliga beim FSV Mainz 05 nicht schonen.

"Ich möchte der Meinung entgegentreten, dass wir die Liga abschenken würden. Ich finde das despektierlich. Wir haben vielleicht hier und da nicht die Leistung gezeigt, die wir uns vorgenommen haben, aber nie ein Spiel abgeschenkt", sagte Eintracht-Trainer Oliver Glasner vor dem Rhein-Main-Derby an diesem Samstag (15.30 Uhr/Sky).

Der 47 Jahre alte Österreicher erwartet von seiner Mannschaft eine hohe Intensität auf dem Platz. "Mainz wird uns alles abverlangen. Wir wollen zeigen, dass wir gegenhalten können. Ich sage jetzt nicht: seid vorsichtig", betonte Glasner am Freitag. Mit Blick auf das Europa-League-Finale gegen die Glasgow Rangers am kommenden Mittwoch in Sevilla soll lediglich Kapitän Sebastian Rode aufgrund seiner vielen Verletzungen in dieser Saison etwas geschont werden. "Er wird beginnen, aber nur eine Halbzeit spielen", kündigte Glasner an.

Verzichten müssen die Hessen auf die verletzten Jesper Lindström, Danny da Costa und Martin Hinteregger. Der Abwehrchef wird auch im Europa-League-Endspiel definitiv ausfallen. "Es besteht keine Chance, dass er rechtzeitig fit wird", sagte Glasner.

© dpa-infocom, dpa:220513-99-275482/2