Von 0 bis 3871

Elf Zahlen zum 13. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Erstmals verlor Bayern München ein Spiel in dem Thomas Müller ein Tor geschossen hat.

Erstmals verlor Bayern München ein Spiel in dem Thomas Müller ein Tor geschossen hat.

Foto: dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Berlin. Die Deutsche Presse-Agentur hat aussagekräftige Zahlen zum 13. Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengestellt.

0 - Die Leipziger haben in der Bundesliga noch nie gegen einen Aufsteiger verloren. Es stehen elf Siege und zwei Unentschieden zu Buche.

1 - Novum für die Bayern. Erstmals verloren die Münchner ein Spiel, in dem Thomas Müller traf.

1 - Erster Torschuss in der Bundesliga, erster Treffer: Patrik Schick musste in Leipzig lange warten, bis er zeigen konnte, was er kann. In Paderborn erzielte er endlich sein erstes Bundesligator.

4 - Vier Spiele, vier Tore: Andrej Kramaric ist bisher der Garant in Hoffenheims Offensive. Trainer Alfred Schreuder wird hoffen, dass der Kroate nun langfristig fit bleibt.

5 - Schalkes Gegner Union Berlin bekam in der laufenden Saison schon den fünften Strafstoß zugesprochen, so oft wie kein anderes Team.

10 - Die Augsburger haben keines der zurückliegenden zehn Bundesliga-Duelle mit Köln verloren (fünf Siege, fünf Remis). Eine solche Serie hat der FCA gegen keinen anderen Bundesligisten.

11 - Schiedsrichter Tobias Stieler verhängte im Spiel zwischen Köln und Augsburg (1:1) elf Verwarnungen, darunter zwei Gelb-Rote Karten.

13 - 13. Spieltag, 13. Saisontreffer: Timo Werner spielt eine ganz starke Saison. Eine Erklärung für seinen super Lauf hat der Stürmer aber selbst nicht.

21 - 21 Spiele musste Thomas Müller auf ein Tor warten, zuletzt traf er am 9. März beim 6:0 gegen den VfL Wolfsburg.

33 - Mit 33 Toren ist Thorgan Hazard nach dem 2:1 seiner Dortmunder gegen Berlin zusammen mit dem ehemaligen Schalker Emile Mpenza der erfolgreichste belgische Bundesliga-Torschütze.

3871 - Als Bayern-Trainer saß Jürgen Klinsmann am 25. April 2009 letztmals in der Bundesliga auf der Bank. Nach mehr als zehneinhalb Jahren - genau 3871 Tage - kehrte er bei Hertha nun zurück.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.