Handball

Handball-EM 2024: Eröffnungsspiel in der Düsseldorfer Arena

Die Arena in Düsseldorf. Hier findet das Eröffnungsspiel der Handball-Europameisterschaft 2024 statt. Das Stadion verspricht bei einer Kapazität von rund 50.000 Plätzen einen EM-Zuschauerrekord.

Die Arena in Düsseldorf. Hier findet das Eröffnungsspiel der Handball-Europameisterschaft 2024 statt. Das Stadion verspricht bei einer Kapazität von rund 50.000 Plätzen einen EM-Zuschauerrekord.

Foto: firo

Düsseldorf  Die Handball-Europameisterschaft 2024 wird in sechs deutschen Städten ausgetragen. Das Eröffnungsspiel findet in Düsseldorf statt.

Die Handball-Europameisterschaft 2024 findet in sechs deutschen Städten statt. Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Köln, Mannheim und München werden Schauplätze der Endrundenspiele in drei Jahren sein. Dies teilten die Europäische Handball-Föderation und der Deutsche Handballbund am Donnerstag in Köln mit. Insgesamt hatten sich 13 Standorte beworben.

Das Eröffnungsspiel mit der DHB-Auswahl steigt in der Düsseldorfer Fußball-Arena und verspricht bei einer Kapazität von rund 50.000 Plätzen einen EM-Zuschauerrekord. Für die deutsche Mannschaft geht es in der Vorrunde in Berlin und bei einem Weiterkommen in der Hauptrunde in Köln weiter. Dort werden auch die Medaillen vergeben. „Wir haben uns bewusst für große Hallen entschieden“, sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann.

An dem EM-Turnier vom 12. bis 28. Januar 2024, das erstmals in Deutschland stattfindet, nehmen 24 Mannschaften teil. „Wir wünschen uns eine EM mit vollen Hallen. Ich glaube, das wird eine tolle Veranstaltung, wie sie der Handball noch nie gesehen hat“, sagte EHF-Präsident Michael Wiederer. (dpa)