Köln –. Deutschlands Handballer sind klarer Außenseiter im EM-Halbfinale gegen Dänemark. Bob Hanning sieht trotzdem Chancen und spricht über die Wahrscheinlichkeit eines Erfolges.

Bob Hanning sieht Deutschlands Handballer im Halbfinal-Duell mit Übermacht Dänemark nicht chancenlos. „Wir haben 20.000 Fans im Rücken. Wir haben auch die spielerischen Möglichkeiten, aber unsere Leistungsträger müssen komplett funktionieren“, sagte der frühere DHB-Vizepräsident der Deutschen Presse-Agentur und ergänzte mit Blick auf die Sieg-Wahrscheinlichkeit: „In zehn Spielen ist es vielleicht 1,5 Mal möglich.“

Die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason geht heute in Köln als klarer Außenseiter in das EM-Halbfinale gegen den skandinavischen Weltmeister. Die letzten vier Aufeinandertreffen entschied das Star-Ensemble um Füchse-Star Mathias Gidsel für sich. Der bislang letzte deutsche Sieg datiert aus dem Jahr 2016. „Irgendwann muss jede Serie reißen“, sagte Hanning (55).

Wichtig sei, sich auch vor einem Spiel gegen den haushohen Favoriten aus Dänemark nicht kleinzumachen. „Ja, es ist eine Riesen-Herausforderung. Aber wir haben auch Spieler, die die Champions League oder die European League in den vergangenen Jahren maßgeblich mitbestimmt haben. Wir haben die Möglichkeiten, das zu schaffen. Wir sind nicht chancenlos“, sagte Hanning.