Kartenverkauf für Biathlon-Weltcup in Oberhof startet erst im Dezember

Axel Lukacsek
Nach den leeren Rängen im vergangenen Januar hoffen die Organisatoren des Biathlon-Weltcups in Oberhof im kommenden Winter wieder auf viele Besucher. Am 1. Dezember soll der Kartenverkauf starten.

Nach den leeren Rängen im vergangenen Januar hoffen die Organisatoren des Biathlon-Weltcups in Oberhof im kommenden Winter wieder auf viele Besucher. Am 1. Dezember soll der Kartenverkauf starten.

Foto: Sascha Fromm

Oberhof.  Wegen der unklaren Corona-Lage haben die Organisatoren des Biathlon-Weltcups in Oberhof den Kartenvorverkauf verschoben. Start soll nun am 1. Dezember sein.

Die Veranstalter des Biathlon-Weltcups in Oberhof haben den Beginn des Kartenvorverkaufs für die Wettbewerbe vom 6. bis 9. Januar 2022 verschoben. Ursprünglich sollten die Tickets schon jetzt im September im Angebot sein. Wegen der Corona-Lage habe man sich nun aber dazu entschlossen, den Start auf den 1. Dezember zu verlegen.

„Die Pandemiesituation entwickelt sich weiterhin sehr ungewiss, ein Vorverkauf wäre für uns derzeit also geprägt von Unsicherheit und der Gefahr, uns einem Rückerstattungsprozess erneut zu unterziehen“, heißt es in einer Erklärung. Zudem habe man noch einige Tickets aus dem vergangenen Jahr im Umlauf, die ihre Gültigkeit für den Weltcup 2022 behalten und deshalb Vorrang haben. Im zurückliegenden Januar fanden die Wettbewerbe unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Der Weltcup wird am 6. Januar mit dem Sprint der Männer eröffnet (14.15 Uhr). Tags darauf starten in der gleichen Disziplin zeitgleich die Frauen. Die Single-Mixed-Staffel beginnt am 8. Januar um 14.45 Uhr. Bereits um 12.15 Uhr findet der Mixed-Staffel-Wettbewerb statt. Mit den Verfolgungsrennen der Männer (12.30 Uhr) und Frauen (14.45 Uhr) werden die Wettbewerbe am 9. Januar abgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesen Sie hier mehr Beiträge aus: Sport.