Jena. Basketball-Zweitligist schafft Planungssicherheit für die neue Saison und sondiert den Markt nach neuen Spielern.

Während die Zweitliga-Basketballer von Medipolis SC Jena aktuell den Spielermarkt auf der Suche nach Verstärkungen sondieren, haben sie im Trainerteam schon Klarheit für die kommende Saison geschaffen. Nachdem Chefcoach Björn Harmsen seinen Vertrag bereits verlängert hatte, zieht nun auch Co-Trainer Kendall Chones nach. Der US-Amerikaner hat einen Kontrakt für die neue Spielzeit unterschrieben und wird Harmsen somit weiter an der Seitenlinie assistieren.

Hinter dem 40-Jährigen liegt keine einfache Saison. Kurz nach seiner Rückkehr im Sommer nach Jena; Chones war als Spieler in der Saison 2014/15 zuvor schon einmal für die Saalestädter aktiv; wurde bei ihm ein Tumor am Herzen diagnostiziert. Der frühere Center nahm die Herausforderung an, ließ alle Behandlungen über sich ergehen und kehrte im Frühjahr an Harmsens Seite zurück.

Chefcoach Harmsen froh über Chones-Verlängerung

„Natürlich freue ich mich, dass uns Kendall erhalten bleibt“, sagt Jena-Coach Harmsen zur Vertragsverlängerung. „Noch wichtiger und schöner ist, dass er nach einer schweren Saison wieder gesund zurückgekommen ist. Seit seinem Comeback konnte er tollen Input geben und mich inhaltlich und persönlich super ergänzen“, findet der 41-Jährige. „Ich hoffe, dass wir uns nach seiner Rückkehr gemeinsam in der nächsten Saison voll und ganz auf den Basketball konzentrieren können.“

Chones, der auch schon als Direktor für Jugendsportentwicklung für den NBA-Club Cleveland Cavaliers arbeitete, ist dankbar „mit dem Verein, Björn und der Mannschaft gemeinsam in die nächste Saison zu gehen“. Nachdem diese Spielzeit, die mit dem Aus im Play-off-Viertelfinale gegen den späteren Aufsteiger Frankfurt endete, schon ein „Schritt nach vorn“ gewesen sei, will der US-Amerikaner mit Harmsen auch in der neuen Spielzeit ein Team zusammenstellen, dass den Fans viel Freude bereitet.