Obstfelderschmiede. 23. Auflage des Bergbahnlaufes mit vielen bekannten Gesichtern und einer Premiere

Den Bergbahnlauf gibt es schon seit vielen Jahren, er gehört zu den traditionsreichsten Läufen in der Region. Und dennoch gab es eine Premiere am vergangenen Wochenende: Denn zum ersten Mal gab es beim Bergbahnlauf einen Bambini-Lauf über 200 Meter. Exakt 20 Kinder nahmen an dem Lauf teil, jeder gab sein Bestes und wurde am Ende mit einer Urkunde und auch einer Medaille belohnt.

Clemens Engelmann holt die Bergbahnkrone

Auf der Hauptstrecke über die 4100 Meter, die von Obstfelderschmiede bis nach Lichtenhain führt, starteten 83 Teilnehmer. Clemens Engelmann vom Laufclub Rudolstadt erlief sich dabei die Bergbahnkrone in 20:29 Minuten. Zweiter wurde Tino Schumacher von der Trailrunning-Crew Thüringen in 21:06 Minuten und als Dritter lief Stefan Thiel vom SV Sömmerda in 21:27 Minuten über die Ziellinie in Lichtenhain.

Bei den Frauen siegte klar Christina Fünfstück vom Veranstalter, dem LAV Saale-Rennsteig, in 23:33 Minuten. Sie verwies die Vorjahressiegern Sandrine Hilke von LV Gera, die 25:05 Minuten für die Distanz brauchte, auf den zweiten Platz. Die dritte Frau lief nach 26:48 Minuten über die Ziellinie: Anke Härtl vom Rennsteiglaufverein hatte den Bergbahnlauf schon oftmals in den letzten Jahren gewonnen.

Jasmin Konrad fast so schnell wie der Jungen-Sieger

Den Kinderlauf über die 1700 Meter gewann Constantin Hilke vom LV Gera in 7:21 Minuten. Nur zwei Sekunden später lief das erste Mädchen, Jasmin Konrad vom LAC Rudolstadt, ins Ziel. Zweiter Junge wurde Nicklas Konrad vom LAC Rudolstadt in 7:58 Minuten und Dritter wurde Artur Leidenfrost aus Oberweißbach in 8:08 Minuten. Bei den Mädchen kamen auf die weiteren Podestplätze: Lena Meuselbach vom LAC Rudolstadt in 8:07 Minuten und Maya Tiede vom ESC Erfurt in 8:31 Minuten.

Bei der Vereinswertung der Frauen gewann der LAV Saale-Rennsteig vorm Laufclub Rudolstadt und dem Rennsteiglaufverein. Den Sieg der Männer holten sich die Thüringer Bergziegen vor der Trailrunning-Crew Thüringen und Dritter wurde hier der LAV Saale-Rennsteig.

Bewerbung für Landesmeisterschaft

Insgesamt starteten 116 Teilnehmer plus 20 Bambinis bei der 23. Auflage des Bergbahnlauf; die Veranstalter zählten 75 männliche und 41 weibliche Starter. „Über die Resonanz in diesem Jahr sind wir sehr erfreut“, sagt Frank Thomas vom LAV Saale-Rennsteig. Und der Vereinschef kündigt zugleich an, dass der LAV bestrebt ist, die Thüringer Landesmeisterschaften im Berglauf in den nächsten Jahren an die Bergbahn zu holen.