Quartalssieger „Unternehmen in Ostthüringen“ stehen fest - Leser wählen gleich zwei Preisträger

Gera  „Gut essen Gut leben GmbH“ und „Aspida Lebenszentrum“ sind Sieger der Leser-Abstimmung im ersten Quartal. Die Jury entscheidet sich für die Jenaer Antriebstechnik GmbH.

Sieger unter Fachjury: Die „Jenaer Antriebstechnik GmbH“ mit Geschäftsführer Stephan Preuß vor einem Prüfgerät.

Sieger unter Fachjury: Die „Jenaer Antriebstechnik GmbH“ mit Geschäftsführer Stephan Preuß vor einem Prüfgerät.

Foto: Jane Sichting

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine faustdicke Überraschung brachte diesmal die Abstimmung unter den Leserinnen und Lesern der Ostthüringer Zeitung zum Publikumspreis in der Rubrik „Unternehmen in Ostthüringen“. Punktgleich landeten zwei Firmen auf Platz eins.

Deshalb gibt es erstmals zwei Preisträger des Leserpreises für ein Quartal: die „Gut essen Gut leben GmbH“ aus Jena und aus Thalbürgel das „Aspida Lebenszentrum“. Die Fachjury konnte sich unterdessen für die „Jenaer Antriebstechnik GmbH“ als Sieger des ersten Quartals 2019 begeistern.

Das Unternehmen stellt Servoantriebe und mechatronische Systeme her. Etwa 160 Mitarbeiter mit Geschäftsführer Stephan Preuß an der Spitze sorgen dafür, dass das Unternehmen weiter wachsen kann und so weitere neue Arbeitsplätze geschaffen werden können. Aktuell ist der Neubau eines zweiten Werkes geplant, in dem zusätzlich 100 Menschen Beschäftigung finden könnten.

Nach Ansicht der Jury beeindruckt der Betrieb mit einer modernen Führung seiner Mitarbeiter. Beispielhaft wurden dazu genannt: flache Hierarchien, flexible Arbeitszeiten, Gewinnbeteiligung und weitere Sozialleistungen, die nicht selbstverständlich sind.

Einen eigenen Traum hat sich Sebastian Thieswald mit seinem „Aspida Lebenszentrum“ in Thalbürgel erfüllt. Das Lebenszentrum ist eine Wohn- und Pflegeeinrichtung für Senioren. Die Bewohner werden Gäste genannt, was ein unmissverständlicher Hinweis auf die Art und Weise des Umgangs mit den dort lebenden älteren Herrschaften ist. Geschäftsführer Thieswald ist selbst gelernter Pfleger. 75 Beschäftigte kümmern sich um die Bewohner der Einrichtung.

Um Wohlbefinden geht es auch bei dem weiteren Quartalssieger des Leserpreises: die „Gut essen Gut leben GmbH“ aus Jena. Mit ihrem gastronomischen Betrieb wollen Thomas Günther und Martin Haase gutes Essen anbieten. Frische Produkte aus der Region lautet die Vorgabe. Mittagstisch, Catering, eine eigene Kaffeerösterei gehören ebenfalls zum Unternehmensportfolio. Barista- und Röstkurse werden zudem angeboten. Für den Herbst dieses Jahres ist die Eröffnung einer Wein- und Speisebar geplant. Die Eigentümer verfolgen mit ihrer Gastronomie eine selbst gewählte Mission: „Heute ist das Essen billig. Und morgen zahlen wir den Preis dafür.“ Soll heißen: Gutes Essen hat seinen Preis.

Wie gewohnt sind alle drei Quartalssieger automatisch für den Jahresentscheid qualifiziert. Darauf müssen sie aber nun fast noch ein Jahr warten.

Nicht warten muss hingegen Uwe Ziegenbein aus Saalfeld. Er erfährt hiermit, dass er Gewinner eines Reisegutscheins ist.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.