Einschaltquoten

ZDF-Komödie bietet der Fußball-WM Paroli

Belgiens Fußballer feiern nach dem Spiel mit den Fans.

Belgiens Fußballer feiern nach dem Spiel mit den Fans.

Foto: Tom Weller/dpa

Berlin  Die ZDF-Komödie „Der Spalter“ hat am Mittwochabend noch am besten mit der Fußball-WM mitgehalten. Den Film mit Axel Stein, Fabian Busch und Marlene Morreis über ein verunglücktes Grillfest wollten ab 20.15 Uhr 3,49 Millionen Zuschauer (13,4 Prozent) sehen.

Die ZDF-Komödie „Der Spalter“ hat am Mittwochabend noch am besten mit der Fußball-WM mitgehalten. Den Film mit Axel Stein, Fabian Busch und Marlene Morreis über ein verunglücktes Grillfest wollten ab 20.15 Uhr 3,49 Millionen Zuschauer (13,4 Prozent) sehen.

Im Ersten kam das WM-Match Belgien-Kanada auf 4,33 Millionen (16,8 Prozent). Die RTL-Unterhaltungssendung „Mario Barth deckt auf“ lockte 2,13 Millionen Menschen (8,4 Prozent) an. Der Münster-Krimi „Wilsberg: Tod im Supermarkt“ mit Leonard Lansink, Oliver Korittke und Ina Paule Klink kam bei ZDFneo auf 1,48 Millionen (5,7 Prozent).

Sat.1 strahlte die Clipshow „Reingelegt - Die lustigsten Comedy-Fallen weltweit“ aus, das wollten 840.000 Leute (3,3 Prozent) sehen. Die amerikanische Krimiserie „Bones - Die Knochenjägerin“ mit Emily Deschanel und David Boreanaz auf Vox holten sich 820.000 Menschen (3,1 Prozent) ins Haus. Die RTLzwei-Renoviershow „Die Schnäppchenhäuser Spezial“ verfolgten 740 000 Leute (2,9 Prozent).

Auf Kabel eins schauten 680.000 Science-Fiction-Fans (2,7 Prozent) den Film „Æon Flux“ mit Charlize Theron, Marton Csokas und Jonny Lee Miller. Auf ProSieben zog die Crime-Serie „Jenke. Crime.“ 480.000 Zuschauer und Zuschauerinnen (1,9 Prozent) vor den Bildschirm.