Hockey fördert die Geistesgegenwart und schärft das Auge

Weimar.  Ein Blick ins Fotoalbum: Über das erste Hockeypiel in Weimar anno 1912.

Die Vorderseite des professionell gestalteten „Flyers“ vom ersten Hockeyspiel in Weimar.

Die Vorderseite des professionell gestalteten „Flyers“ vom ersten Hockeyspiel in Weimar.

Foto: Hans-Georg Kremer

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im letzten Beitrag unserer Serie „Ein Blick ins Fotoalbum“ hatten wir zur Sportart Hockey ein Foto von 1947 vorgestellt. Karin Fischer, hatte im Fotoalbum ihres Vaters ein interessantes Bild von einem Hockeyspiel aus diesem Jahr gefunden.

Auf dem Foto waren außer ihrem Vater Günter Fischer, der spätere Frauenarzt Dr. Armin Schmidt, der Goldschmied Fritz Regentrop, der spätere DDR-Hockeypräsident Willi Henkel, der Friseurmeister Ernst Stössel und Georg Zipfel zu sehen. Die übrigen Spieler konnten noch nicht zugeordnet werden. Alle genannten jungen Männer waren bereits vor dem Krieg aktive Hockeyspieler beim SC Weimar 1903 gewesen. Dieser Verein war auch der erste, der in Weimar eine Hockeymannschaft gründete.

Auf Einladung eines Funktionärsvom SC 1903 Weimar

Das erste offizielle Hockeyspiel wurde allerdings 1912 von zwei Weimarer Mannschaften bestritten. Vermutlich auf Einladung von Otto Helbig, der zu den wichtigsten Funktionären des SC Weimar 1903 in den Gründungsjahren gehörte und der selber als Fußballer und Leichtathlet aktiv war, organisierte mit dem Jenaer Verein für Bewegungsspiele (VfB, heute USV) am 1. Dezember 1912 auf den „Neunzigäckern am Webicht“ ein „Hockeypropagandaspiel“. Dabei wurde extra ein doppelseitiges Faltblatt gedruckt, auf welchem es die Spielregeln zum Hockeysport gab, der Jenaer Verein vorgestellt wurde und das ein Aufnahmegesuch als Mitglied für eine zu gründende Hockey-Abteilung enthielt.

Man konnte unter anderem lesen: „Als Laufspiel ersten Ranges kräftigt es Herz und Lunge und gibt so dem Körper, dessen sämtliche Muskeln beim Spiel angestrengt werden, die ersten Grundlagen für eine gesunde Entwickelung. Daneben fördert Hockey noch die Geistesgegenwart und die Entschlossenheit und schärft das Auge (…) Unser heutiges Spiel wird von zwei Mannschaften des Vereins für Bewegungsspiele-Jena ausgetragen. Der V.f.B-Jena, dessen Mitglieder vorwiegend Akademiker sind, ist zurzeit der beste Hockeyverein in Thüringen.

Von den Schönheiten undVorzügen überzeugen

Der Sport-Club Weimar konnte daher nichts besseres tun, als den Vorschlag des befreundeten V.f.B. in Weimar ein Hockey-Propagandaspiel zu liefern, annehmen, um so den Weimarer Sportfreunden Gelegenheit zu geben, sich von den Schönheiten und Vorzügen des Hockeysports zu überzeugen. Wir wollen nicht unterlassen, darauf hinzuweisen, daß der Sport Club Weimar eine Hockey-Abteilung eingerichtet hat, die diesen Sport in Weimar pflegen wird.“

Das Spiel endet 3:2 für die zweite Mannschaft des VfB. Mehrere hundert Zuschauer waren anwesend. Bei der anschließenden Zusammenkunft im Hotel zum Flughafen traten 18 Jugendliche und Männer in die in Gründung befindliche Hockeyabteilung des SC Weimar 1903 ein. Ein Herr Macherauch wurde als Abteilungsleiter vorgestellt.

Der Vorsitzende des Weimarer Lawn-Tennis-Klubs, der am 2. Juli 1912 gegründet worden war, Graf von Medem informierte, dass sein Klub ebenfalls beabsichtigte eine eigene Hockey-Abteilung zu gründen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.