Anzeige

MENSCH, MACHER, MULTITALENT: Amiaz Habtu geht mit erster EP "Von A bis Z" an den Start

EP Cover Amiaz Habtu "Von A bis Z". Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/135261 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Amiaz Habtu/Stefan Neumann"

EP Cover Amiaz Habtu "Von A bis Z". Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/135261 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Amiaz Habtu/Stefan Neumann"

Köln (ots) - Fünf TV-Formate, hunderte Event-Moderationen und mindestens ein Dutzend VIP-Interviews. Egal, was Amiaz Habtu in den letzten 15 Jahren für Meilensteine in seiner Laufbahn erreicht hat, eine tiefsitzende Leidenschaft hat ihn immer begleitet und ist heute ein fester Teil von ihm: Die Liebe zur Musik. Schon im zarten Alter von 13 Jahren begeisterte sich der Teenager mit eritreischen Wurzeln für dieses Ding namens Hip Hop.

Jeden Tag nach der Schule, schmiss er seinen Ranzen in die Ecke - Anmerkung am Rande: Seine Eltern waren streng was seine schulische Laufbahn anging. Daher der kurze Abstecher hier im Flow. Der geschmissene Ranzen musste stets sauber aufgestellt werden und Hausaufgaben wurden kontrolliert. Am Ende der Bildungskette stand schließlich das Diplom und das wäre niemals in Frage gestellt worden.

So, zurück zum eigentlichen Thema: Es waren die beiden Hosts namens EdLover und Dr. Dre der Kultshow "YO MTV Raps", die die ganze Welt mit den neuesten Tracks und Infos versorgten. Amiaz war fasziniert von der Coolness und der musikalischen Bandbreite, die in ihm einen kreativen Schalter umlegten.

Früh erkannte Amiaz, dass es nicht die Deep Underground Beats waren, die ihn mitrissen, sondern die mit Melodien. Angefangen bei Naughty by Nature über Heavy D bis COMMON.

Er fing an, die Interviews aus dem Fernsehen auf seinem Doppelkassetten-Rekorder nachzustellen und eignete sich so den englischen "Slang" an.

Auftritte in der Schule und diverse Club-Battles folgten. Er gewann im Alter von 17 Jahren die Freestyle Challenge beim Konzert von Naughty by Nature in der Oberhausener Turbinenhalle.

Jahrelang rappte der Kölner auf Englisch, war als MC in den Clubs der Republik unterwegs und heizte dem Publikum ein. Sogar ein eigener Platten-Deal war in Aussicht, der dann aber in letzter Minute doch nicht zustande kam.

Nach einigen Jahren traf er für einen Moderations-Job Kool Savas in Berlin und nutzte die Gelegenheit, dem King of Rap seine eigenen Tracks vorzuspielen. Die Resonanz war eindeutig: "Ist schon cool, aber warum rappst Du auf Englisch Amiaz?" Diese Frage war der Anstoß zum Umdenken.

Viele Tracks später und beeinflusst durch deutsche Artists wie Megaloh, Max Herre, Chefket, Estikay, MoTrip oder Umse ist Amiaz jetzt mit einem eigenen Werk am Start.

Seine erste EP "Von A bis Z" ist da: Auf Deutsch. Und es fühlt sich für ihn so gut und richtig an. 60er-Feeling, eine Portion Oldschool, Boom Bap und ganz einfach AMIAZ.

Ab 29. August 2019 auf allen gängigen Streaming-Portalen erhältlich. Der erste Song "HIPHOP" wurde bereits am 09. Juni 2019 veröffentlicht.

Pressekontakt: Angela Steere Yupik Media GmbH Im Klapperhof 33 B E-Mail: angela@amiaz.de Telefon: 0221-130 560 60

Original-Content von: Amiaz Habtu, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH