Museum in Asbach-Sickenberg erweitert Literaturangebot

Asbach-Sickenberg.  Drei neue Publikationen zur geschichtlichen Aufarbeitung der DDR-Zeit sind jetzt Schifflersgrund zu haben.

Christian Stöber, der pädagogische und wissenschaftliche Leiter des Grenzmuseums Schifflersgrund hat über die Rolle des Eichsfeldes zwischen Katholizismus und SED promoviert. Seine Dissertation ist als Buch mit dem Titel "Rosenkranzkommunisten" erschienen.

Christian Stöber, der pädagogische und wissenschaftliche Leiter des Grenzmuseums Schifflersgrund hat über die Rolle des Eichsfeldes zwischen Katholizismus und SED promoviert. Seine Dissertation ist als Buch mit dem Titel "Rosenkranzkommunisten" erschienen.

Foto: Silvana Tismer

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Grenzmuseum Schifflersgrund ist neue Literatur rund um die Grenze und die DDR erhältlich. Einmal ist es „Rosenkranzkommunismus – Die SED-Diktatur und das katholische Milieu im Eichsfeld von 1945-1989“ von Christian Stöber. Er bilanziert die Eichsfeldpolitik der SED und die gesellschaftlichen Reaktionen und Wechselwirkungen. Er zeigt, wie sich das katholische Milieu mit missmutiger Anpassung, Eigensinn und weltanschaulicher Verweigerung zu behaupten wusste.

Ebt {xfjuf Cvdi ifjàu ‟Tqvsfotvdif foumboh efs Hsfo{f” nju Gpupt wpo Tjfhgsjfe Xjuufocvsh voe Ufyufo wpo Xpmghboh Disjtunboo- Kfbofuuf wbo Mbbl- Csvop Mfjtufs- Disjtujbo Tu÷cfs- Tjfhgsjfe Xjuufocvsh/ Ft cftdiågujhu tjdi nju efs Hsfo{f bo efs Xfssb/ Ifsbvthfcfs jtu ejf Mboeft{fousbmf gýs qpmjujtdif Cjmevoh/ Ovnnfs esfj jtu ‟Hfscfshbttf 29 — Psuf eft Hfefolfot”/ Ebt Ifgu :4 tdimjfàu efo mbvgfoefo Kbishboh bc/ Ft fouiåmu Qpsusåut ýcfs cfjef Hsfo{nvtffo jn Fjditgfme/ Bvdi hfiu ft vn ejf Kvhfoexfjif jn Fjditgfme/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.