RTL-Kuppelshow

„Die Bachelorette“: So hat noch kein Finalist reagiert

Johanna Ewald
| Lesedauer: 6 Minuten
Das ist die Bachelorette 2022

Das ist die Bachelorette 2022

In der neunten Staffel der Bachelorette (RTL) sucht Sharon Battiste nach ihrem Traummann. Wer die Schauspielerin ist und welches Schicksal die 30-Jährige prägt, zeigt das Video.

Beschreibung anzeigen

Phuket/Köln  Finale bei „Die Bachelorette“ auf RTL: Sharon Battiste fühlt sich hin- und hergerissen: „Dann treffe ich lieber keine Entscheidung.“

  • Die RTL-Kuppelshow "Die Bachelorette" feierte am Donnerstag ihr Finale
  • Die finalen Dates sind ähnlich schön und perfekt. Mit beiden Männern versteht sich Bachelorette Sharon Battiste blendend
  • Dann kam es zur Überraschung

„Ich bin an einem Punkt angekommen, dass ich sage: dann treffe ich lieber keine Entscheidung“, kurz vor dem Finale ist Bachelorette Sharon Battiste unsicher, welchem Mann sie die letzte Rose geben soll.

Da sind auch ihre Eltern und Freundinnen, die extra nach Bangkok geflogen sind, keine große Hilfe. „Ich habe alle schon geküsst“ gesteht die 30-Jährige ihrer Mutter. „Man kauft ja auch nicht die Katze im Sack“, gibt ihr der Lebensgefährte Recht. Die beiden sind ein warmes Paar, die sich extra für die Männer eine Frage ausgedacht haben: Parkett legen oder tanzen?

Darin sind sich Steffen Vogeno, Lukas Charles Baltruschat und Jan Hoffmann einig: Mit der Bachelorette wählt man das Tanzen. Schließlich sei sie lebensfroh und tanze gern. Aber unter uns: Wer würde bei der Wahl zwischen Tanzen und Parkett legen auch Zweiteres vorziehen?

„Die Bachelorette“: Familie und Freunde haben keinen Favoriten

Auch nach den Gesprächen herrscht nicht mehr Klarheit. Sharons Mutter sieht zwischen ihrer Tochter und Lukas eine Art Seelenverwandtschaft, Jan sei lustig und ohne Makel und Steffen beeindruckt mit dem Spruch „Happy wife, happy Life“. Selbst Sharons Freundinnen haben keinen Favoriten: „Die drei letzten Männer sind on Point. Es wird schwierig für sie sein.“

Zumindest wird schnell klar, dass Steffen nicht der Mann für die letzte Rose ist. „Ich habe mich in zwei Männer verguckt. Mein Kopf platzt bald“, gibt die Bachelorette zu und schickt den 27-jährigen Vertriebsbeauftragten kurz vor der finalen Entscheidung heim. Hatte man sonst immer mal wieder Kandidaten, die patzig auf die Zurückweisung und vermutlich einhergehende Verletzung reagiert haben, scheint das die Staffel der verständnisvollen, teils sogar reflektierten Männer zu sein. Steffen drückt sie und wünscht ihr die richtige Entscheidung. Hätte man so anfangs nicht erwartet, als erstmal klargestellt werden musste, dass in der Männervilla bitte nicht in den Pool „gepisst“ werden soll.

So liefen die anderen Bachelorette-Folgen:

Perfekte finale Dates mit Lukas und Jan

Die finalen Dates sind ähnlich schön und perfekt. Mit beiden Männern versteht sie sich blendend. Lukas kauft ihr Blumen, Jan knabbert sie mit seinen Blicken an. Wenn es nach den Zuschauenden geht, ist klar, für wen sich die Bachelorette entscheiden sollte: Fitnesstrainer Lukas. Er war der erste, dem Sharon ihre Glatze gezeigt hat, er hat einen eigenen Begrüßungs-Check mit ihr, mit ihm hatte sie eins der romantischsten und tiefgründigsten Dates vor einem unwirklich aussehenden Vollmond.

Doch schon während der vergangenen Folgen war immer wieder zu sehen, dass da eine hohe körperliche Anziehung zwischen Jan und ihr ist. Aber reicht das für die letzte Rose und eine mögliche Beziehung?

„Ich finde dich toll. Aber du bist nicht der Typ, den ich mir eigentlich vorgestellt habe“, leitet Sharon ihre finale Entscheidung an – und schaut Jan dabei tief in die Augen. Überblendung zu Lukas und Sharon, wie sie beiden auf dem Dach eines Hochhauses in Phuket stehen: „Als du auf mich zugelaufen bist, habe ich mir gedacht: wow!“ – er sei der Mann, den sie all die Jahre gesucht habe. „Deswegen habe ich direkt das erste Gespräch gesucht.“

Bachelorette Sharon: Ein Herz für Lukas

Nach dem ersten Kuss sei sie jedes Mal nervös gewesen, wenn sie ihn gesehen habe. Das Badewannen-Date habe einen Knall bei ihr ausgelöst. „Da habe ich das erste Mal ausgesprochen: ‚Okay, ich glaube, ich habe mich verguckt.‘“ Doch ihr Gesicht wirkt angespannt und ernst. Eigentlich ist schon bei dem ersten Blick klar, für wen sich Sharon entscheidet.

„Ich fühle sehr stark für dich, aber mein Herz sagt mir, dass ich für einen anderen Mann noch ein bisschen mehr fühle“, gesteht sie, schaut Lukas in die Augen und bricht in Tränen aus. Wie er sie in den Arm nimmt, da ist man einfach nur traurig, dass die Geschichte zwischen den beiden kein „Happy End“ nimmt. „Ich bin richtig dankbar für die Chance hier, und dass ich dich kennenlernen durfte“, sagt er ihr. „Konzentriere dich auf das Schöne. Denn du scheinst den Mann gefunden zu haben, der mehr passt.“ Wow.´

„Das muss ich jetzt kurz verdauen. Das ist nicht einfach“, offenbart Lukas im Interview danach. „Ich hab‘ mich geöffnet und das war gut, dass ich das gemacht habe. Das war es wert. Sharon war es wert.“ So richtig mitfreuen über die Entscheidung für Jan kann man sich da nicht.

"Die Bachelorette": Mehr zur RTL-Kuppelshow

Dieser Artikel erschien zuerst auf morgenpost.de.