Sendetermine

Handball-EM 2020: Spiel um Platz 5 läuft nicht im Ersten

Berlin.  Die Handball-EM neigt sich dem Ende. Hier erfahren Sie, wo und wann Sie das letzte Spiel der Deutschen im TV und Stream sehen können.

Torhüter Johannes Bitter (rechts) und Philipp Weber feiern den Erfolg Deutschlands gegen Tschechien bei der Handball-EM.

Torhüter Johannes Bitter (rechts) und Philipp Weber feiern den Erfolg Deutschlands gegen Tschechien bei der Handball-EM.

Foto: Martin Rose / Bongarts/Getty Images

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
  • Die Handball-EM 2020 in Österreich, Schweden und Norwegen läuft
  • Deutschland besiegte in der Vorrunde die Niederlande und Lettland, verlor aber gegen Spanien
  • In der Hauptrunde gab es überzeugende Siege gegen Weißrussland und Österreich, allerdings auch eine knappe und bittere Niederlage gegen Kroatien
  • Damit ist klar: Deutschland spielt am Samstag um Platz fünf
  • Das Turnier ist im TV und im Stream zu sehen
  • Wir liefern die Termine, an denen ARD und ZDF die Spiele von Deutschland zeigen
  • Wir zeigen, was Eurosport und sportdeutschland.tv im Angebot haben

Die 14. Handball-Europameisterschaft läuft, auch das DHB-Team ist noch dabei. Die Mannschaft von Trainer Christian Prokop überstand die Vorrunde des Turniers, das in diesem Jahr in Österreich, Schweden und Norwegen ausgetragen wird, mit zwei Siegen und einer Niederlage. In der Hauptrunde verpasste die Nationalmannschaft das Halbfinale jedoch wegen einer knappen und bitteren Niederlage gegen Kroatien. Überzeugende Siege gegen Weißrussland und Österreich reichten für den Einzug in die Runde der letzten vier nicht aus.

Im Spiel um Platz für geht es für das Prokop-Team nun am Sonnabend, um 16 Uhr, gegen Portugal.

Handball-EM 2020: Wo kann man das Spiel um Platz 5 sehen?

Zwar hatten sich ARD und ZDF die Rechte für alle Spiele mit deutscher Beteiligung gesichert, doch in den Hauptkanälen wird das letzte Spiel der deutschen Mannschaft bei der Europameisterschaft nicht zu sehen sein. Grund ist sind die parallel stattfindende Wettbewerbe im Wintersport, die Übertragung der Biathlon-Mixed-Staffel in Pokljuka (Slowenien) und des Skispringens in Zakopane (Polen) war lange geplant.

Stattdessen wird das Spiel der deutschen Handballer im öffentlich-rechtlichen Spartensender ONE gezeigt. Die Fernseh-Übertragung beginnt fünf Minuten vor Spielbeginn. Zudem läuft das Spiel im Stream auf sportschau.de. Dieser ist ab 15.50 Uhr abrufbar.

Wer zeigt die Spiele ohne deutsche Beteiligung?

Wer sich auch für die anderen Spiele der Handball-EM interessiert, kann diese per Live-Stream über das kostenlose Streamingportal sportdeutschland.tv anschauen. Zudem hat sich der Sender Eurosport die Sublizenzen für 18 Spiele gesichert – allerdings nicht für die deutschen Spiele.

Handball-EM 2020: Die Hauptrunden-Termine

Die Hauptrunde findet vom 16. bis zum 22. Januar statt. Die deutsche Mannschaft spielt in Gruppe 1:

• Deutschland – Weißrussland 23:31 (11:18)

Gegen Weißrussland wirkte die Deutschland im Vergleich zur Vorrunde fast wie ausgewechselt. Mit einem deutlich Sieg konnte sich die Mannschaft in Wien durchsetzen. Das lag zu einem gewissen Teil wohl auch an der Atmosphäre: Nach Österreich waren wesentlich mehr deutsche Fans gekommen und hatten die Mannschaft von Christian Prokop getragen.

Doch nicht nur die Atmosphäre war neu, auch Kreisläufer Johannes Golla (23) von der SG Flensburg-Handewitt. Der wurde nachnominiert für den Mindener Rückraumspieler Marian Michalczik.

• Deutschland – Kroatien 24:25 (14:11)

deutschland verspielt gegen kroatien die finalchanceBitterer geht es kaum: Trotz einer über weite Strecken starken Leistung und einer Führung bis in die Schlussphase hinein unterlag die DHB-Auswahl am Ende denkbar knapp. Damit ist das Erreichen des Halbfinals so gut wie unmöglich. „Der Stachel sitzt tief. Es tut einfach nur weh“, sagte Kapitän Uwe Gensheimer über die Momente nach der Schlusssirene.

Auf das im Kampf um den Einzug ins Halbfinale benötigte Handball-Wunder hoffen selbst die größten Optimisten im deutschen Lager nicht mehr. Der im Turnier noch ungeschlagene Titelverteidiger Spanien müsste mit sieben oder acht Toren Unterschied gegen Weißrussland verlieren. „Die Chance liegt im Promillebereich. So betrunken kann ich gar nicht sein, das zu glauben“, sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning. Zu unrealistisch ist das Szenario, bei dem unter anderem der im Turnier noch ungeschlagene Titelverteidiger Spanien mit sieben oder acht Toren Unterschied gegen Weißrussland verlieren müsste.

• Deutschland – Österreich 34:22 (16:13)

deutschland verspielt gegen kroatien die finalchanceMit einer überzeugenden Leistung schüttelte das DHB-Team die bittere Pleite gegen Kroatien aus den Klamotten. Nach holprigem Start und einem Torwartwechsel von Andreas Wolff zu Johannes „Jogi“ Bitter fanden die Deutschen in die Spur. Timo Kastening war mit sechs Toren bester deutscher Torschütze.

Deutschland – Tschechien 26:22 (13:10)

Es war ein fürs Weiterkommen bedeutungsloses Spiel, und doch barg es zumindest ein wenig an Bedeutung für die Zukunft. Die deutschen Handballer gewannen ihre letzte Hauptrundenpartie in Österreich bei der EM gegen Tschechien mit 26:22 (13:10). Es war ein zähes Duell, obwohl es doch eigentlich ein dickes Plus an Selbstvertrauen für das Spiel um Platz fünf am Samstag gegen Portugal in Stockholm/Schweden (16 Uhr/ARD-One) bringen sollte. Wirklich berauschend wirkte der Erfolg aber nicht.

Die Finalrunden-Termine

  • Die Platzierungsspiele: Samstag, 25. Januar, 16 Uhr (Spiel um Platz 5: Deutschland : Portugal) und 18.30 Uhr
  • Die Halbfinals: Freitag, 24. Januar, 18 und 20.30 Uhr
  • Das Finale: Sonntag, 26. Januar, 16.30 Uhr

Kompletter Spielplan der Handball-EM 2020

Alle Termine der Handball-EM gibt es auf der offiziellen Website der EHF-Europameisterschaft 2020.

So lief die Vorrunde für Deutschland bei der Handball-EM 2020

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft tritt in der Gruppe C zunächst gegen die Niederlande, Lettland und den Titelverteidiger Spanien an.

Hier können Sie die bisherigen Spiele des deutschen Teams nachlesen:

• Deutschland – Niederlande: 34:23 (15:13)

„Der Spielverlauf war deutlich zäher als es das Ergebnis vermuten lässt. Wir hatten lange zu knabbern“, sagte Bundestrainer Christian Prokop im ZDF und verteilte ein Extralob an den starken Torwart Andreas Wolff: „Dank der Torhüterleistung ist es gut ausgegangen. Andi war in den entscheidenden Phasen zur Stelle und hat den Niederländern den Zahn gezogen.“

Vor 4000 Zuschauern in Trondheim verbreitete der WM-Vierte noch nicht den erhofften Glanz und tat sich lange äußerst schwer. Erst gegen Mitte der zweiten Halbzeit konnte sich das DHB-Team deutlich absetzen. Beste Werfer für das deutsche Team waren Rückraumspieler Kai Häfner und Kreisläufer Jannik Kohlbacher mit jeweils fünf Toren.

Kapitän Uwe Gensheimer traf Oranje-Torwart Bart Ravensbergen vom Bundesliga-Aufsteiger HSG Nordhorn-Lingen mit einem Wurf im Gesicht und sah dafür die Rote Karte.

• Deutschland – Spanien: 26:33 (11:14)

Auch im zweiten Spiel der EM gab es keinen Glanz – ganz im Gegenteil. In Trondheim gab es seine satte Niederlage gegen Spanien. Zum Ende der ersten Halbzeit hatte Deutschland „nur“ mit drei Toren zurückgelegen, doch am Ende wurde es mit sieben Toren Unterschied deutlich. Zu viele Fehlpässe und Ballverluste konnten die Spanier ausnutzen.

Nach dem Spiel betonte Bundestrainer Prokop, dass im letzten Vorrundenspiel gegen Lettland eine deutlich bessere Mannschaftsleistung folgen müsse.

• Deutschland – Lettland: 28:27 (16:11)

Erneut konnte das deutsche Team nicht überzeugen. Gegen den EM-Debütanten lag das Team von Christian Prokop zwar zwischenzeitlich schon mit sieben Toren vorne, ließ Lettland bis in die Schlussphase aber noch einmal herankommen.

„Das war keine leichte psychologische Situation, wir konnten nicht viel gewinnen, aber viel verlieren“, sagte der Bundestrainer am ZDF-Mikrofon: „Wir hatten das Spiel bis zur 48. Minute gut im Griff, aber dann haben wir aus dem Tor nicht mehr so viel Unterstützung gekriegt, und es wurde noch richtig eng. Wichtig ist: Wir sind weiter.“

Einer der wenigen Lichtblicke: Julius Kühn, der mit acht Toren bester Werfer der Deutschen war. „Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen“, sagte Kühn. „Auch so ein Spiel muss man erstmal gewinnen, letztlich konnten wir das Ding dann doch noch nach Hause schaukeln.“

------------

Damit hat sich Deutschland für die Hauptrunde qualifiziert. Auch diese Spiele werden von ARD und ZDF übertragen – das gilt auch für das Halbfinale und das Finale. Bei einem Halbfinale mit deutscher Beteiligung übertragt das ZDF, das Finale würde in der ARD zu sehen sein.

Handball-Nationalmannschaft – mehr zum Thema:

Für die Handball-EM 2020 hatte sich Deutschland bereits vorzeitig qualifiziert. Ob das Team es diesmal sogar noch ein Stück weiter schafft als im vergangenen Jahr? Bei der Handball-WM 2019 hatte Deutschland im Halbfinale Bronze in letzter Sekunde verspielt. Schon das Spiel zuvor war dramatisch. Am Ende des Krimis stand Deutschland im WM-Halbfinale.Im Finale der Handball-WM schlug Dänemark Norwegen deutlich.

(yah/lhel/cho/ac/br)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.