TV-Kritik

"Masked Dancer": Die Show kämpft mit einem Riesenproblem

Johanna Ewald
| Lesedauer: 4 Minuten
ProSieben: Das ist “The Masked Dancer”

ProSieben: Das ist “The Masked Dancer”

Mit der Show “The Masked Singer” begeistert ProSieben seit sechs Staffeln die Zuschauer. Jetzt zeigt der Sender eine neue, sehr ähnliche Show: “The Masked Dancer”. Die wichtigsten Infos zum Tanz-Spektakel.

Beschreibung anzeigen

Berlin  Maximum Power ist enttarnt, die vier Finalisten für "The Masked Dancer" stehen fest. Doch es zeigt sich: Die Show hat ein Problem.

Die Finalisten stehen fest! Am Donnerstagabend sind fünf Prominente bei "The Masked Dancer" gegeneinander angetreten, um sich einen Platz in der letzten Show zu sichern. Es traten an: Buntstift, Maus, Affe, Zottel und Maximum Power.

Seitdem ProSieben die Regeln angepasst hat und das Rateteam pro Kandidaten einen "Decoder" einsetzen kann, der entweder einen Hinweis entlarvt oder die Originalstimme für ein bis zwei Worte erklingen lässt, wurden die Tipps der Rateteam-Mitglieder Alexander Klaws und Steven Gätjen immer treffsicherer. Diesmal ergänzt um Moderatorin Annemarie Carpendale.

War das Team in der ersten Sendung noch völlig ahnungslos, wer sich unter dem Glühwürmchen-Kostüm versteckte, wog sich Steven Gätjen in der letzten Show sicher, dass Axel Schulz als Schaf auftrat. Er behielt Recht.

So einfach? Eloy de Jong als Maximum Power

Und diesmal? Schon in der vorangegangenen Sendung meinte Alexander Klaws zu wissen, dass Eloy de Jong in dem Maximum-Power-Kostüm stecken muss. Sein Akzent käme ihm so bekannt vor. Nachdem alle Kostüme aufgetreten waren, Zottel und Maximum Power die wenigsten Zuschauerstimmen hatten und sie somit nochmal auftreten mussten, gab sich Maximum Power geschlagen und nahm seine Maske ab.

"Ich bin eigentlich happy, dass das Ding endlich wegkann", hörte man eine Stimme mit holländischem Akzent: Eloy de Jong. "Wir haben vor zwei Jahren eine Show zusammen gemacht", erklärte Alexander Klaws seinen erfolgreichen Tipp. "Es ist doch eigentlich Ironie des Schicksals, dass es ums Tanzen geht, aber ich dich trotzdem am Sprechen erkenne", so Klaws.

Das Problem bei "Masked Dancer"

Und damit benennt er das Kernproblem der Show. Während man bei "The Masked Singer" die Prominenten an ihrer Stimmfarbe, der Musikalität, dem Vibrato oder der Musikauswahl teilweise gut erkennen kann, scheint es bei "Masked Dancer" unmöglich – zumindest, wenn man sich nur auf die tänzerische Darbietung begrenzt.

Im Gegensatz zu "Masked Singer" treten hier auch offensichtlich geübtere Personen auf: Axel Schulz (Schaf) ist Ex-Profi-Boxer, Ute Lemper (Glühwürmchen) ehemalige Balletttänzerin und Musicaldarstellerin. Als Mitglied der englisch-niederländischen Boygroup Caught in the Act ist auch Eloy de Jong durchaus versiert im Erlernen der ein oder anderen Choreographie, wenngleich man immer wieder den Eindruck hatte, dass es um seine Ausdauer nicht allzu gut gestellt ist. Aber mittlerweile tritt der 48-Jährige ja auch vor allem als Schlagersänger auf.

Diese Prominenten werden hinter den "Masked Dancer"-Kostümen vermutet

"Es war alles gut! Ich liebe tanzen", sagte er kurz nach der Enthüllung. Seine Teilnahme an der Show habe er nicht geheim halten können: "Meinem Partner habe ich es natürlich gesagt. Dann haben wir es letzte Woche auch unserer Tochter Indy erzählt." Sie habe einen kleinen Vertrag über ihre Verschwiegenheit unterschreiben müssen. "Sie ist zehn Jahre alt, aber sie hat es gut gemacht, glaube ich", so de Jong.

Damit steht nun fest, welche vier Kostüme im Finale antreten werden: Neben Maus und Affe werden Buntstift und Zottel auf der Bühne stehen. Wer sich vermutlich dahinter versteckt? Hoch im Kurs für das Affenkostüm steht Sänger Oli P., unter dem Mausekopf votet die Mehrheit der Zuschauenden für Wolke Hegenbarth. Beim Stift herrscht hingegen noch Uneinigkeit, da werden diverse Namen, von Elyas M’Barek bis Jay Khan genannt.

Immerhin wäre Jay Khan ja ebenso ein ehemaliges Boygroup-Mitglied. Dass sich eine Moderatorin als Zottel verkleidet, scheint hingegen sicher. Marlene Lufen, Rebecca Mir und Annika Lau könnten sich darunter laut Rateteam verstecken.