Caravan-Unfall auf A9 bei Bad Lobenstein: unachtsamer Fahrer verursacht 31 000 Euro Schaden

Bad Lobenstein  Weil ein VW-Fahrer nicht auf den Verkehr achtet, kracht er in einen Wohnanhänger. Ein drittes Fahrzeug wird ebenfalls in den Unfall verwickelt.

Symbolbild Foto: Tino Zippel

Symbolbild Foto: Tino Zippel

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf der A9 bei Bad Lobenstein achtete ein 30-jähriger VW-Fahrer beim Überholen nicht auf den nachfolgenden Verkehr und verursachte dadurch einen Auffahrunfall, so die Polizei.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes prallte er zusätzlich gegen ein italienisches Wohnmobil. Der Caravan wurde so stark beschädigt, dass sich Teile des Inventars auf der Fahrbahn verteilten. Der VW-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf 31 000 Euro.

Mehr Polizeinachrichten lesen Sie hier.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren