Streit um Verpflegung bei Tafel in Bad Lobenstein: Syrischer Asylbewerber schlägt auf Landsmann ein

Bad Lobenstein  Weil er ihn vom nicht erlaubten Lebensmittelbezug bei der Tafel abhalten wollte, bekam ein syrischer Asylbewerber von einem Landsmann die Faust ins Gesicht.

Symbolfoto Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Symbolfoto Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Foto: zgt

Eine Körperverletzung wurde der Polizei in Bad Lobenstein am Donnerstag (18.02.) gemeldet, die sich bereits am Vortag gegen 12 Uhr in der Richard-Köcher Straße ereignete. Der Geschädigte, ein 40 jähriger syrischer Asylbewerber, hilft ab und zu bei der Tafel in Bad Lobenstein aus. Dort erhalten Asylbewerber allerdings keine Verpflegung, da sie in ihrer Unterkunft versorgt werden.

Ein anderer, gleichaltriger syrischer Asylant begab sich aber dennoch zur Tafel. Dort wurde er durch seinen Landsmann darauf hingewiesen, dass er hier nichts bekommt. Ohne einen weiteren Grund schlug der Mann dann auf den Geschädigten ein und traf ihn an der Unterlippe. Der Tafel-Helfer wurde dabei leicht verletzt. Gegen den Beschuldigten wurde eine Anzeige wegen Körperverletzung erstattet.

Mehr Polizeinachrichten hier