Rückruf

Aldi Nord ruft Griebenschmalz wegen Metalldraht zurück

Gebertshofen.  Rückruf bei Aldi Nord: Griebenschmalz der Firma Thalheimer Bauernwurst Deuerlein Vertrieb GmbH könnte der Gesundheit schaden.

Diese Lebensmittel werden am häufigsten zurückgerufen
Beschreibung anzeigen
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wer vor kurzem bei Aldi Nord zu Griebenschmalz gegriffen hat, sollte vorsichtig sein: Die Firma Thalheimer Bauernwurst Deuerlein Vertriebs GmbH hat bekanntgegeben, dass ihr Produkt im Bügelglas gesundheitsschädlich sein könnte. Deshalb hat der Vertrieb nun eine großflächige Rückrufaktion gestartet.

Gemeldet hat das das Portal lebensmittelwarnung.de. Betroffen ist der Kräuter-, Klassik-, Bacon-, Apfel- und Zwiebelgriebenschmalz des Aldi Nord-Sortiments – jeweils in 100-Gramm-Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 20. März 2020.

Grund für den Rückruf war der Verdacht darauf, dass sich in einzelnen Packungen Metalldraht befinden könnte. Das Unternehmen gab das selbst bekannt. Der Artikel wurde nach Aldi-Angaben in einer Aktion am 18. November 2019 angeboten.

(jzi/dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.