„The Voice of Germany“

Die Neue bei „Voice“: Alice Merton macht den Google-Check

Berlin.  Alice wer? Die Sängerin ist neu in der „Voice“-Jury. In diesem Video beantwortet sie die wichtigsten Suchanfragen zu ihrer Person.

Beschreibung anzeigen
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Jetzt wird wieder gebuzzert – Auftakt zur neuen Staffel: ProSieben und Sat.1 suchen wieder „The Voice of Germany“. Fans müssen sich aber auf einige Änderungen einstellen. Denn es gibt nicht nur neue Kandidaten, die die Bühne betreten. Sondern auch neue Juroren in den Stühlen. Es sind Zustände wie zuletzt bei „Deutschland sucht den Superstar“: Fast die komplette Jury wurde ausgetauscht.

Nachdem Michael Patrick Kelly, Yvonne Catterfield und das Duo Michi Beck und Smudo die Show verlassen haben, ist nur noch Mark Forster weiterhin als bereits bekannter Coach dabei. Doch es gibt hochkarätigen Ersatz: Diese Coaches suchen ab 12. September „The Voice of Germany“.

So kehrt Rea Garvey nach drei Staffeln Pause zurück. Ganz neu mit dabei sind Sido, der bereits Jury-Erfahrung von „X Factor“ mitbringt. Und Alice Merton, die mit ihrem Song „No Roots“ bekannt wurde. Wer ist die einzige Frau in der Jury von „The Voice of Germany“ – die gleich in der ersten Folge für die Tränen zuständig war und vom Auftritt von Claudia so tief ebrührt war?

Alice Merton- Das wird mein cooler Spruch für The Voice

Alice Merton: Wer ist die Neue in der „Voice of Germany“-Jury?

Im Video oben beantwortet Alice Merton die meistgegoogelten Fragen über sich. Zum Beispiel erklärt sie, was es mit ihrem Hit „No Roots“ auf sich hat: „Es geht in dem Song darum, dass ich sehr viel umgezogen bin und nicht wirklich das Gefühl hatte, irgendwo zu Hause zu sein“, sagt die britisch-deutsche Sängerin. „Ich bin schon 13 Mal in meinem Leben umgezogen“.

Die 25-Jährige, die am 13. September – einen Tag nach der ersten „The Voice of Germany“-Sendung – Geburtstag hat, ist in vier verschiedenen Ländern aufgewachsen: Sie ist in Frankfurt geboren, drei Monate später wanderte ihre Familie in die USA aus, danach ging es nach Kanada und England.

Opinary- Schalten Sie bei der aktuellen Staffel von „The Voice of Germany“ ein?

So könnte Alice Merton Rea Garvey schlagen

Außerdem helfen wir Alice Merton im Video dabei, einen coole Jury-Spruch zu finden – wird das kanadische Slangwort „Double Double“ vielleicht das neue „Unfuckingfassbar“? Das ist schließlich nur eine der berühmten Wortkreationen von Mit-Juror Rea Garvey.

Los ging das Rennen um die besten Stimmen am 12. September auf ProSieben, weiter geht es am 15. September bei Sat.1, jeweils um 20.15 Uhr – zwischen Mark Forster und Sido gab es zum Auftakt gleich Ärger. ProSieben und SAT.1 zeigen die neunte Staffel von „The Voice of Germany“ im Wechsel.

In der achten Staffel hatte der damals von Michael Patrick Kelly gecoachte Sänger Samuel Rösch „The Voice of Germany“ gewonnen – mit Abstand. The Voice of Germany-Finale: Backstage mit Supercoach Jess Glynne

Die Musikshow beginnt wie in jedem Jahr mit den „Blind Auditions“. Die Juroren, die in der Sendung Coaches genannt werden, sitzen dabei mit dem Rücken zu den Kandidaten, hören also nur deren Stimmen. Wir stellen die Jury im Detail vor: Diese Coaches suchen „The Voice of Germany“.

Es ist mittlerweile die neunte Staffel von „The Voice of Germany“. Zuletzt hatte es auch eine Sonderausgabe mit älteren Kandidaten gegeben. BossHoss über „Voice Senior“: „Coole Show mit geiler Mucke“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.