Zugreisen

Deutsche Bahn: Beliebter Online-Service abgeschaltet

Deutsche Bahn: Dieses internationale Unternehmen macht bei Nachtzügen Konkurrenz

Deutsche Bahn: Dieses internationale Unternehmen macht bei Nachtzügen Konkurrenz (1)

Die Fahrt mit Nachtzügen liegt im Trend. Die Deutsche Bahn bietet solche jedoch überwiegend über ihre Partnerunternehmen an.

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Die Deutsche Bahn hat einen beliebten Online-Service eingestellt. Um welchen Dienst es sich handelt und welche Alternativen es gibt.

  • Bei Problemen mit der Deutschen Bahn suchten Kundinnen und Kunden in der Vergangenheit oft im Communitybereich auf der Webseite der DB Hilfe
  • Egal ob Verspätungen, Probleme beim Buchen oder andere Fragen – oft wurde einem dort unkompliziert geholfen
  • Doch nun hat die Bahn den beliebten Service eingestellt

Im Kundenforum der Deutschen Bahn (DB) konnten sich Reisende unkompliziert zu allen möglichen Fragen rund ums Bahnfahren austauschen und gegenseitig von ihren Erfahrungen profitieren. Mittlerweile hat das Unternehmen seine "Service-Community" jedoch eingestellt.

Bei Twitter sorgt das für Bedauern. So kommentiert ein Nutzer die Änderung der DB: "Die Deutsche Bahn hat offenbar das Kundenforum (Service-Community) ersatzlos abgeschafft. Gibt jetzt nur noch einen Chatbot. Schade, waren oft hilfreiche Antworten dabei."

Deutsche Bahn: Alternative zur Service-Community

Wie der Blog "Mobiflip" berichtet, hat die Bahn die Online-Community nicht nur abgeschaltet, sondern auch sämtliche bestehenden Beiträge der Kundinnen und Kunden deaktiviert. Alle Links würden nur noch auf die gängigen Hilfsseiten des Unternehmens wie bahn.de/hilfe verweisen.

Ein virtueller Assistent beantwortet nun Fragen zu Produkten, Angeboten und Services rund um den Personenverkehr der Deutschen Bahn. Von Montag bis Sonntag zwischen 7 und 20 Uhr wird der Chatbot außerdem von einem menschlichen Kollegen unterstützt.

Darüber hinaus werden auf der Hilfsseite die häufigsten Fragen, zum Beispiel zum 9-Euro-Ticket, beantwortet. Weitere Kontaktmöglichkeiten wie die Servicenummer der Deutschen Bahn sind dort ebenfalls aufgelistet. (fmg)

Dieser Artikel erschien zuerst auf morgenpost.de.