Sparpreis

Deutsche Bahn: Viele ICE-Tickets bis Dienstag günstiger

| Lesedauer: 2 Minuten
Das 49-Euro-Ticket kommt 2023

Das 49-Euro-Ticket kommt 2023

Auf das 9-Euro-Ticket aus dem Sommer folgt nun das 49-Euro-Ticket. Vieles ist noch nicht geklärt und auch Kritiker melden sich zu Wort.

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Die Bahn verkauft bis nächsten Dienstag eine Million Supersparpreis-Tickets für ICE-Strecken. Doch das Kontingent ist limitiert.

Beliebte ICE-Strecken wie Berlin-München oder Hamburg-München gehen häufig ins Geld. Gerade spontane Fahrten ohne Bahnkarte werden schnell teuer. Dem setzt die Deutsche Bahn mit einer Aktion nun etwas entgegen: Insgesamt eine Millionen Super-Sparpreis- Tickets werden zwischen dem 8. und 15. November zusätzlich zu den bereits existierenden Tickets angeboten, bestätigt eine Sprecherin der Deutschen Bahn.

Die Sparpreise haben die üblichen Konditionen: Sie sind zuggebunden und beginnen bei 17,90 Euro- abhängig von der Auslastung der Strecke. Die Tickets gelten für die zweite Klasse ohne Sitzplatzreservierung. Ein Upgrade in die erste Klasse oder eine Sitzplatzreservierung ist mit Aufpreis möglich. Ein City-Ticket ist nicht inklusive.

Deutsche Bahn: ICE fahren zum Super-Sparpreis

Die Tickets bekommen mit der Bahnkarte 50 oder 25 zusätzlich 25 Prozent Rabatt, sodass die Tickets noch günstiger werden. Kinder bis 14 Jahre können kostenlos mitgenommen werden, müssen bei der Buchung aber angegeben werden. Alleinreisende Kinder zwischen 6 und 14 Jahren erhalten 50 Prozent Rabatt auf ihr vergünstigtes Ticket.

"Es ist ein kontingentiertes Angebot", sagt sie Sprecherin der Deutschen Bahn. "Das bedeutet, die Verfügbarkeit der 17,90-Euro-Preise hängt auch von der Auslastung des Zuges ab. Daher haben alle die flexibel sind, die flexibel sind und auch abseits der stark nachgefragten Zeiten reisen können, besonders gute Chancen auf einen Schnäppchenpreis."

Gerade bei den hohen Benzinpreisen und den anstehenden Feiertagen kann sich das Zugticket lohnen. Das Ticket kann 180 Tage vor Reiseantritt gebucht werden – nur kostenlos umgebucht oder storniert werden kann es nicht.

Bei der Buchung sollte das Reisedatum und die Fahrtzeit berücksichtigt werden - eine Reise am Abend oder unter der Woche ist in der Regel günstiger. Etwas Flexibilität spart deshalb bares Geld. (kthm.)

Dieser Artikel erschien zuerst auf morgenpost.de.