Zeigen, was passieren kann

Leinefelde  Aktionstag dient Verkehrssicherheit

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Junge Autofahrer zwischen 17 und 25 Jahren wollen die Organisatoren des 18. Verkehrssicherheitstages am 18. Juni in Leinefelde ansprechen. Gemeinsam haben die Verkehrswacht Eichsfeld, der kriminalpräventive Rat der Stadt Leinefelde-Worbis und die Staatliche Berufsbildende Schule Eichsfeld wieder einen aktionsreichen Tag auf die Beine gestellt. Auch dank der Fördermittel aus dem Bundesprogramm „Aktion junge Fahrer“ des Bundesverkehrsministeriums, so die Verkehrswacht.

Am Aktionstag, der in der Lunaparkhalle stattfindet, werden die jungen Leute an zahlreichen Stationen mit Gefahren und Situationen im Straßenverkehr konfrontiert. Gurtschlitten, Brems- und Überschlagsimulator zeigen sehr realistisch, was passieren kann und wie man sich verhalten soll. Zudem gibt es Info-Stände verschiedener Organisationen wie Dekra, ADAC, Berufsgenossenschaft, Bundeswehr und Krankenkasse. Die Veranstaltung ist öffentlich, jeder ist willkommen, heißt es in der Ankündigung. (red)

Wann: 18. Juni Wo: Leinefelde, Lunaparkhalle Ablauf: 7.40 Uhr Schulalarm in der SBBS Eichsfeld; 7.45 Uhr Einsatzübung von Feuerwehr und DRK auf dem Schulge-lände (Simulation Pkw-Unfall); 9 bis 14.30 Uhr Stationsbe-trieb in der Lunaparkhalle

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.