Konflikt

Ukraine-Krieg: Google will Nutzer vor Luftangriffen warnen

Fliehen oder bleiben? Angst vor russischem Militär nahe Kiew

Fliehen oder bleiben? Angst vor russischem Militär nahe Kiew

Laut dem ukrainischen Militär treibt das russische Militär die Einkesselung Kiews voran. Immer mehr Menschen fliehen aus den Vororten im Nordwesten der Hauptstadt, doch einige Menschen wollen oder können nicht gehen.

Beschreibung anzeigen

Berlin   In der Ukraine sollen Android-Nutzer jetzt vor Luftangriffen gewarnt werden. Google kündigte eine entsprechende Funktion für Handys an.

Das US-amerikanische Technologie Unternehmen Google hat angekündigt, in der Ukraine in den kommenden Tagen eine neue Funktion einzuführen: Nutzer und Nutzerinnen sollen dort zukünftig Warnungen vor Luftangriffen direkt auf ihr Mobiltelefon bekommen. Das teilte Google in einem Blogeintrag mit.

„Tragischerweise sind Millionen von Menschen in der Ukraine jetzt auf Luftangriffswarnungen angewiesen, um sich in Sicherheit zu bringen“, heißt es in der Ankündigung. In Zusammenarbeit mit der ukrainischen Regierung sei man daher dabei, ein schnelles Luftangriffswarnsystem zu schaffen.

Ukraine-Krise – Die wichtigsten News zum Krieg

Ukraine: Google-Warnfunktion in wenigen Tagen verfügbar

Google greift dafür auf ein bestehendes Warnsystem der ukrainischen Regierung zurück. Man habe einen bereits entwickelten Alarmmechanismus, der eigentlich für Erdbebenwarnungen gebaut wurde, adaptiert und nutze dabei die Meldungen des ukrainischen Warnsystems, erklärte der Vizepräsident der Entwicklungsabteilung für Android, Dave Burke, auf Twitter. In den kommenden Tagen werde das System dann für alle Android-Smartphones in der Ukraine verfügbar sein, heißt es dort weiter.

Google hat außerdem eine Möglichkeit eingeführt, mit der Unternehmen direkt ab sofort kennzeichnen können, ob sie Hilfen für Geflüchtete anbieten. So können beispielsweise Hotels in den Nachbarländern der Ukraine direkt anzeigen, ob sie kostenlose oder vergünstigte Unterkünfte für geflüchtete Menschen anbieten. (csr)

Ukraine-Krieg – Hintergründe und Erklärungen zum Konflikt

Dieser Artikel erschien zuerst auf www.waz.de