Fotoausstellung zu Afrika startet morgen

Gera  Annett und Michael Rischer stellen in den Räumen der Wohngenossenschaft Neuer Weg aus

Fotograf Michael Rischer inmitten von Kindern in ­Afrika.

Fotograf Michael Rischer inmitten von Kindern in ­Afrika.

Foto: Annett Rischer

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Seit 2010 bereisten Annett und Michael Rischer mehrmals Afrika. Jetzt holen sie den Kontinent nach Gera. Zur Vernissage zum Thema „Faszination Afrika“ laden beide am Donnerstag, dem 12. September, um 16 Uhr, in die Geschäftsstelle der Wohngenossenschaft „Neuer Weg“ eG in Gera ein.

Bereits seit den 1990er-Jahren ist das Paar für Auftraggeber oder in Eigenregie auf nahezu allen Erdteilen unterwegs und berichten in Bild und Ton. Der Fokus der fotografischen Arbeiten lag auch in Afrika vor allem im sozialen Blickwinkel. Neben den Hotspots der bereisten Regionen sind es vor allem die hier lebenden und arbeitenden Menschen, die das Ehepaar inspirieren und interessieren.

Oft seien es traumatische Erfahrungen wie bei Kindersoldaten in Uganda oder Drogenopfern in Bolivien, welche sie von ihren Fotoexkursionen mitbringen, verarbeiten und an die Besucher ihrer Ausstellungen weitergeben. Inzwischen betreuen die beiden private Hilfsprojekte – vor allem in Uganda. Dort entstanden zum Beispiel eine kleine Farm mit Apotheke in Opit, für die gesammelt wird.

Bis 30. Dezember, Montag, Dienstag, Donnerstag 8 bis 17 Uhr, Mittwoch 8 bis 18 Uhr und Freitag 8 bis 13 Uhr, Gera Schmelzhüttenstraße 36

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.