Knochen bei Tiefbauarbeiten in Ronneburg gefunden

Symbolfoto: Peter Michaelis

Symbolfoto: Peter Michaelis

Foto: zgt

Ronneburg.  Jetzt sind die Ermittlungen der Polizei abgeschlossen.

Bei Tiefbauarbeiten auf dem Friedhofsvorplatz in Ronneburg (Zeitzer Straße / Geraer Straße) wurden am Dienstag gegen 14 Uhr menschliche Knochenreste sowie mehrere alte Tonscherben gefunden.

Die Kriminalpolizei Gera, Vertreter der Stadt Ronneburg und des Landesamtes für Denkmalschutz begutachteten am Donnerstag den Fundort. Dabei ergab sich nach Angaben der Polizei, dass der Fundort unmittelbar an der Grenze zum jetzigen Friedhof liegt und im 18. Jahrhundert Teil des bestehenden Friedhofes war. Demnach kann davon ausgegangen werden, dass die Knochen aus dieser Zeit stammen.

Die Knochenreste wurden von der Stadt Ronneburg geborgen. Die polizeilichen Ermittlungen sind damit beendet.

Weitere Meldungen der Polizei für Thüringen

Drei Verletzte bei Schlägerei auf Beach-Party an Talsperre Zeulenroda: Polizei sucht nun Videos

Randalierer in der "Neuen Landschaft" - Unfall mit zwei Verletzten - Randalierer gefasst