Abriss in der Greizer Goethestraße läuft

Greiz.  Der Leerstand in den Häusern in der Goethestraße in Greiz war hoch. Die Wohnungsgenossenschaft Textil plant einen Neubau an gleicher Stelle.

Mitarbeiter der Weidaer Firma GSC Gerüstbau stellen ein Gerüst am Eingang des Hauses Nummer 48 in der Goethestraße in Greiz. Das Gebäude wird abgerissen.

Mitarbeiter der Weidaer Firma GSC Gerüstbau stellen ein Gerüst am Eingang des Hauses Nummer 48 in der Goethestraße in Greiz. Das Gebäude wird abgerissen.

Foto: Christian Freund

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Abrissarbeiten an den Häusern Goethestraße 48 bis 58 in Greiz sind nicht zu übersehen. Vor allem der mobile Kran mit der Kabine, in der die Arbeiter der Abrissfirma Containerdienst Adler aus Ronneburg bis ins Dachgeschoss zum Handabriss gehievt werden, kündigt das Ende der Gebäude an.

Vor allem waren es die hohen Leerstände, die für eine solche Lösung sprachen, sagt Kati Stein von der Wohnungsgenossenschaft Textil, die den Abriss in Auftrag gegeben hat. „Die restlichen Mieter sind intern umgezogen, meist in Wohnungen aus unserem Bestand und wurden dabei von uns finanziell unterstützt“, so Stein.

Weiterer Abriss geplant

Insgesamt seien 59 Wohnungen vom Abriss betroffen. Das Treppenhaus des Eingangs Nummer 48 habe eingerüstet werden müssen, weil die Treppenkonstruktion per Hand vom angrenzenden Nachbargebäude getrennt und per Kran herausgehoben werden müsse.

Die unmittelbar angrenzenden Gebäude mit den Hausnummern 42 bis 46 blieben vorläufig erhalten, ihr Abriss sei für später geplant. Ein Großteil der Mieter möchte in einen Neubau ziehen, der anschließend auf dem Gelände errichtet werden soll, wo gegenwärtig abgerissen wird, so Stein. Die laufenden Abrissarbeiten sollen bis April dauern.

Neubau mit 25 Wohnungen soll entstehen

Der geplante Neubau mit circa 25 Wohnungen werde als Dreigeschosser in L-Form samt Tiefgaragen errichtet und soll sich dem Landschaftsprofil anpassen. Seitens der Greizer Stadtverwaltung und des Landratsamtes habe das Bauvorhaben jeweils einen positiven Vorbescheid erhalten. Der genaue Zeitpunkt des Baustarts steht noch nicht fest, gerechnet werde mit einer Bauzeit von einem Jahr, so Stein.

Im Juni vorigen Jahres beging die Wohnungsgenossenschaft eG Textil im Rahmen Ihrer Mitgliederversammlung ihr 65-jähriges Jubiläum. Aktuell zählt die Wohnungsgenossenschaft nach eigenen Angaben 608 Mitglieder. Entstanden ist sie nach der Wende aus der AWG Textil. Der heutige Wohnungsbestand wird auf 760 Einheiten, ein Großteil davon mit modernem Standard, beziffert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren